Mittwoch, 25. Mai 2016
Logo druckbar

03.02.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumVerkehr verursacht mehr Treibhausgas-Ausstoß

Laut Umweltministerium ist der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase im Jahr 2014 insgesamt zwar gesunken. Der Verkehrsbereich verursachte aber mehr Emissionen.
CO2-Ausstoß bei LKW

Der Verkehr soll in Sachen Klimaschutz mehr in die Pflicht genommen werden

Foto: Picture Alliance/CHROMORANGE/Frank Röder

Berlin. Der Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen ist 2014 in Deutschland laut Bundesumweltministerium erstmals seit Jahren deutlich gesunken. Wie das Ministerium am Mittwoch in einer gemeinsamen Mitteilung mit dem Umweltbundesamt (UBA) berichtete, lagen die CO2-Emissionen insgesamt bei 901,9 Millionen Tonnen (minus 43,3 Millionen Tonnen) und damit 4,6 Prozent unter dem Niveau von 2013.

Allerdings sei ein Anstieg der Emissionen in den Bereichen Verkehr und Landwirtschaft verzeichnet worden. Das hätten die Berechnungen ergeben, die das UBA der Europäischen Kommission übermittelte.
Im Verkehrssektor stiegen die Treibhausgasemissionen um 1,2 Prozent auf gut 161 Millionen Tonnen. Verantwortlich dafür sei der zunehmende Straßenverkehr. „Seit 2005 hat es damit im Verkehrsbereich kaum Fortschritte bei der Klimabilanz gegeben“, hieß es.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) sagte: „Verkehr und Landwirtschaft müssen künftig substanzielle Beiträge für den Klimaschutz leisten. Wir brauchen eine Klimawende in allen Sektoren. Der Klimaschutzplan 2050, den die Bundesregierung im Sommer vorlegen will, soll dazu den Weg weisen.“ Maria Krautzberger, Präsidentin des UBA fordert: „Wir brauchen dringend eine verkehrspolitische Zäsur.“ Dazu gehöre unter anderem ein besseres Angebot von Bus und Bahn, mehr Elektromobilität für Autos und Fahrräder und eine Förderung von Fuß- und Fahrradverkehr. (dpa/ks)

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000