Montag, 27. Juni 2016
Logo druckbar

08.10.2013Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumTschechien verteuert 2014 die LKW-Maut

Trotz einer Zusage, dass die Maut bis Ende 2014 stabil bleibt, erhöht Tschechien zum Jahreswechsel die Maut.
Schild Grenze Tschechien

Tschechien hebt nächstes Jahr die Maut für LKW geringfügig an

Foto: Picture Alliance/dpa/Daniel Karmann

Prag. LKW-Fahrten werden in Tschechien ab 2014 teurer. Informationen aus dem tschechischen Verkehrsministerium zufolge werden die LKW-Mauttarife von 0,30 bis 0,80 Kronen (1 bis 3 Cent) pro Kilometer steigen, abhängig von der Emissionsklasse der Fahrzeuge. Dies kündigte Andrea Volarikova, die Sprecherin des Ministeriums, an. Derzeit liegen die Mauttarife zwischen 1,67 bis 8,24 Kronen pro Kilometer.

Der tschechische Frächter-Verband Cesmad Bohemia protestiert gegen die Erhöhung und beruft sich auf eine Abmachung mit dem Verkehrsministerium, wonach die Mautsätze bis Ende 2014 stabil bleiben sollen. Volarikova bestätigt, dass es eine solche Vereinbarung gibt, trotzdem sei es aber möglich, die Maut um ein paar Prozent zu erhöhen. Die elektronische LKW-Maut wird in Tschechien seit 2007 auf einem Autobahn- und Straßennetz von 1300 Kilometern eingehoben. Insgesamt 650.000 Fahrzeuge sind in dem System erfasst. Im ersten Halbjahr 2013 brachte die LKW-Maut 4,2 Milliarden Kronen in die Staatskasse. Das waren um fast 200 Millionen Kronen weniger als im gleichen Zeitraum 2012.  (mf)

Seefracht

THEMA DER WOCHE

Seefracht & Häfen (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Transport- und Logistikdienstleistungen sowie Verladerstrategien im Bereich Seefracht, Containerverkehr und Seehafenlogistik. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000