Donnerstag, 30. Juni 2016
Logo druckbar

25.01.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumPersonelle Veränderungen in Unternehmen (KW 3)

Die wichtigsten Personenmeldungen der vergangenen Woche aus dem Bereich Transport und Logistik auf einen Blick.
Personen der Woche

Die Personen der Woche

Foto: Fotolia/Trueffelpix

Frank Liebelt (48) hat zum 1. Januar 2016 die Aufgaben des Chief People Officer (CPO) bei Hellmann Worldwide Logistics übernommen und ist zukünftig verantwortlich für Global HR sowie People Development & Training. Liebelt wechselt aus einer vergleichbaren Position bei einem deutschen Familienunternehmen zu Hellmann. Er gehört künftig dem Executive Board an, dem neu gegründeten Führungsgremium der Hellmann-Gruppe, das aus den drei Geschäftsführern Jost Hellmann, Klaus Hellmann und Thomas Knecht, vier Geschäftsleitern für die Ressorts Finanzen, Prozesse/Digitalisierung, Vertrieb/Marketing und Personal sowie den Verantwortlichen für die Produktbereiche Landverkehr, Luft- und Seefracht und Kontraktlogistik besteht.

Claus Peter Spille (47) ist neuer Geschäftsbereichsleiter von ContiTech Air Spring Systems, einem Geschäftsbereich der ContiTech. Er folgt auf Konrad Müller, der in den Ruhestand geht. In seiner neuen Funktion berichtet Spille an Hans-Jürgen Duensing, im Continental-Vorstand verantwortlich für die Division ContiTech. Spille hat Anfang Januar 2016 die Leitung des ContiTech-Geschäftsbereichs Air Spring Systems übernommen. Er arbeitet seit 1995 in der Kautschukbranche und ist seit 2002 im Continental-Konzern tätig. In dieser Zeit hat er verschiedene Führungsaufgaben innerhalb der Division ContiTech übernommen. Zuletzt leitete er acht Jahre lang das Segment Mining World der ContiTech Conveyor Belt Group.

Das Logistikunternehmen Röhlig hat Richard Jones mit Wirkung zum 1. Januar 2016 als Senior Logisitics Advisor verpflichtet. In der neu geschaffenen Position soll der Engländer mit 30-jähriger Branchenerfahrung das Unternehmen beim Ausbau seines globalen, multimodalen Angebots und in der Projektlogistik beraten. Zuletzt war Jones als Vice President Global Sales für DHL Industrial Projects in Singapur tätig. Er bringt fachliche Expertise aus der Logistik und Seeverkehrsindustrie sowie aus verschiedenen Märkten und Regionen mit. In seiner Rolle als Berater soll Jones die Weiterentwicklung der Geschäftsbereiche, insbesondere der Projektlogistik, und das Wachstum in neue Märkte begleiten und an das für Luftfracht, Projekt- und Kontraktlogistik zuständige Mitglied des Vorstands Hylton Gray berichten.

Die Frachtfluggesellschaft Cargolux hat Gerard ter Bruggen zum neuen Regionaldirektor West- und Nordeuropa ernannt. Ter Bruggen trat seine neue Position mit Dienstsitz in Amsterdam am 1. Januar 2016 an. Er ist in seiner neuen Funktion für die Benelux-Länder, das Vereinigte Königreich, Skandinavien und die baltischen Staaten zuständig. Er verfügt über 35 Jahre Berufserfahrung in der Airline-Industrie. Im Laufe seiner Karriere durchlief er die Bereiche Verkehr, Operations, Kundenservice und Ländermanagement bis hin zu operativ verantwortlichen Positionen im Vertrieb und Marketing. Ter Bruggen wechselte von Qatar Airways, wo er als Cargo Manager Nord- und Westeuropa tätig war, zu Cargolux.

Martin Lundstedt (48) ist neuer Vorsitzender im Nutzfahrzeugausschuss des europäischen Autoherstellerverband Acea. Das Gremium hat den Volvo-Chef für 2016 in die Position gewählt. Lundstedt folgt auf Henrik Henriksson, der CEO bei Scania Trucks ist. Lundstedt hat seine Karriere 1992 als Trainee bei Scania begonnen. Seitdem hat er dort viele Führungspositionen bekleidet. Ab 2012 war er CEO bei Scania, bis er im Oktober 2015 zu Volvo wechselte.

Matthias Magnor (41) übernimmt übergeordnet die Funktion des Chief Executive Officer CEO) und damit die Steuerung der neuen deutschen Landesorganisation bei Hellmann Worldwide Logistics. Er ist bereits seit 12 Jahren für das Unternehmen tätig, verfügt über vielfältige Managementerfahrung und war zuletzt als CEO für eine Tochtergesellschaft von Hellmann Worldwide Logistics in Köln tätig. Neben der Berufung von Magnor werden auch die Ressorts unterhalb des CEO neu aufgeteilt. Zukünftig soll es vier Hauptressorts geben, die die gesamte operative und vertriebliche Struktur abbilden. Das neue Führungsteam in Deutschland setzt sich zusammen aus Matthias Magnor (Chief Executive Officer), Kai Hasenpusch (Chief Commercial Officer), René Stöcker (Chief Operating Officer Road & Rail), Wilfried Hesselmann (Chief Operating Officer KEP) sowie Stefan Porcher und Detlev Hornhues (Chief Operating Officers Contract Logistics). Porcher zeichnet verantwortlich für das Business Development im Produktbereich Contract Logistics und Hoernhues für die Produktionssteuerung inklusive Implementierung und Führung der Contract Logistics-Niederlassungen.

Der Logistikdienstleister Agility hat sein Management Board in der Area Central Europe gestärkt: Im Dezember 2015 nahm Tilo Raab (51) in Frankfurt seine Tätigkeit als Chief Commercial Officer auf. In dieser Funktion verantwortet er die Geschäftsentwicklung von Aglity im Commercial Bereich in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Polen. Als COO ist Raab für das Business Development mit den Bereichen Field Sales, Strategic Account Management und Trade Lane Management zuständig. Zudem zeichnet er für das Produkt Management der Luft- und Seefracht sowie der Landverkehre verantwortlich und steuert Marketing, Tender Management sowie Pricing & Business Solutions. Zuvor war Raab unter anderem bei Panalpina in Singapur und Schanghai und DSV Air & Sea in Hongkong tätig. In seiner neuen Funktion als COO ist Raab Mitglied des Management Boards der Area Central Europe von Agility und berichtet direkt an Michael Bible, CEO Agility Europe.

Die Schwarzmüller Gruppe erweitert ihr Führungsteam um zwei weitere Manager. Michael Weigand ist neuer Chief Sales Officer (CSO) und leitet den Vertrieb sowie das Marketing. Georg Preschern wurde zum Leiter der Abteilung Finanzen und Controlling bestellt. Weigand war zuletzt Vice President Sales beim Flurförderfahrzeug-Hersteller Jungheinrich. Dort war er seit 1988 in verschiedensten Vertriebsfunktionen tätig. Preschern ist seit 2014 bei Schwarzmüller und war zuletzt für das Controlling der Gruppe verantwortlich.

Pünktlich zum Jahreswechsel verstärkt Georg Bödeker (44) das Management Team von Hansa Meyer Global Transport. Als Chief Operating Officer (COO) mit den Schwerpunktrelationen Südostasien, Zentralasien, Afrika und Skandinavien berichtet er direkt an die Geschäftsführung. In seiner vorherigen Tätigkeit war Bödeker als Geschäftsführer bei Trans Global Projects beschäftigt.

Michael Koppelmann (40) ist neuer Leiter des Geschäftsfeldes Consulting bei TÜV Süd Auto Plus. In dieser Funktion berichtet er direkt an Geschäftsführer Axel Bischopink. Koppelmann ist bereits seit 2013 in verschiedenen Führungspositionen für das Unternehmen tätig. Vor seinem Wechsel zu TÜV Süd Auto Plus im Jahr 2013 war er mehr als zehn Jahre für Peugeot Deutschland tätig, davon knapp zehn Jahre als Leiter der Standorte Köln und Frankfurt am Main.

Henry Puhl (45) ist vom Aufsichtsrat der Still GmbH zum Vorsitzenden der Geschäftsführung des Anbieters von Gabelstaplern und Lagertechnik bestellt worden. Er übernimmt die Unternehmensleitung zum 1. April 2016 vom Vorstandvorsitzenden der Kion Group, Gordon Riske, der die Geschäfte bei Still seit Anfang vorigen Jahres zusätzlich geführt hatte. Puhl leitet künftig außerdem die neue operative Kion-Einheit Still EMEA, die sich auf den Kernmarkt Europa, den Nahen Osten und Afrika konzentriert. Er ist zudem Mitglied des Group Executive Committee GEC, das den Kion-Vorstand berät. Puhl war zuletzt Mitglied der Konzernleitung des Landtechnik-Herstellers Claas sowie Leiter des Geschäftsfeldes Getreideernte.

Stig Kyster-Hansen (53) wurde mit Wirkung zum 18. Januar 2016 zum Geschäftsführer der zur Captrain Deutschland-Gruppe gehörenden Gesellschaften Captrain Deutschland CargoWest GmbH (CCW), Captrain Denmark ApS (CT-DK) und Captrain Sweden AB (CT-SE) bestellt. Mit Eintritt in die Geschäftsführung löst Stig Kyster-Hansen den bisherigen Geschäftsführer Jan Simons ab, der zum 18. Januar 2016 aus den Gesellschaften ausgeschieden ist. Die Geschäfte der CCW mit Standorten in Gütersloh, Hamburg, Lengerich und Neu-Ulm wird Kyster-Hansen künftig gemeinsam mit Michael Kappler (51) führen. Kappler ist bereits seit 2004 in der Captrain Deutschland-Gruppe als Geschäftsführer tätig. Für die Gesellschaften CT-DK und CT-SE mit Sitz in Helsingør und Skelleftehamn übernimmt Kyster-Hansen die alleinige Geschäftsführung.

Jürgen Zettelmayer leitet ab Januar 2016 den Bereich Vertrieb und Marketing bei Panalpina Deutschland. Zettelmayer kommt von Kühne + Nagel, wo er neben dem Vertrieb für Baden Württemberg auch die K+N Tochter Cargopack im Bereich Organisation, Vertrieb und Business Development leitete. Er wird an Dominik Wiesler, Länderchef für Deutschland, berichten.

Die Grieshaber Logistics Group hat mit Wirkung zum 1. Januar 2016 ihren Vorstand erweitert. Neben den bestehenden Vorständen Kurt Grieshaber (71), Vorsitzender, Ulf Tonne (46), Industry Solutions und Toni Elbert (46), Health Care Solutions wurde Andreas Grieshaber (46) neu in den Vorstand berufen. Im Rahmen der Ressortverteilung gibt Kurt Grieshaber seine operativen Aufgaben an seine drei Vorstandskollegen ab. Elbert verantwortet künftig die Bereiche Health Care Solutions, Technik & Einkauf sowie IT & Qualitätsmanagement. Tonne zeichnet für die Bereiche Industry Solutions, Finanzen, Recht & Personal sowie Auslandsgesellschaften verantwortlich. Andreas Grieshaber übernimmt die Ressorts Marketing & PR, Unternehmensentwicklung und International Sales.

Susann Hörl ist neue Netzwerkmanagerin des Logistik Netzwerk Thüringen. Mit der Betriebswirtin Hörl übernimmt eine langjährig mit der Transportwirtschaft verbundene Expertin die Geschäftsstelle des Thüringer Netzwerks. Sie war unter anderem als Verkehrsleiterin beim Flughafen Erfurt tätig. Zu ihren Aufgaben gehört es, die Organisation der Netzwerkarbeit weiter zu verbessern. Auch die Vielzahl an Veranstaltungen, angefangen von regelmäßigen Logistikfachgruppentreffen bis hin zu Auftritten bei großen Branchenveranstaltungen, soll noch zielgerichteter an den Bedürfnissen der Mitglieder ausgerichtet werden.

Die Corporate Intelligence-Unternehmensgruppe (kurz: CI-Gruppe) hat ihr Management verstärkt. Seit dem 1. Januar 2016 bekleidet Rob Bekking (50) die neu eingerichtete Funktion des Senior Vice President Business Development der CI Beteiligungsverwaltung GmbH (CIB). Parallel dazu übernahm der gebürtige Niederländer gemeinsam mit Peter Günzel die Geschäftsführung der CI Automotive Service GmbH (CIAS). Der bisherige CIAS-Geschäftsführer Luis Almeida verließ das Unternehmen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Bekking agiert seit 28 Jahren in der Logistik-Branche. In den vergangenen 17 Jahren war er für die Schenker AG, Essen, tätig, zuletzt als Vice President Cross Product Management/Customer Solutions. (ks/th)

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Seefracht

THEMA DER WOCHE

Seefracht & Häfen (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Transport- und Logistikdienstleistungen sowie Verladerstrategien im Bereich Seefracht, Containerverkehr und Seehafenlogistik. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000