Donnerstag, 30. Juni 2016
Logo druckbar

08.03.2016Transport + Logistik │ Ausland

email drucken

premiumÖsterreichs Post stockt Elektro-Flotte auf

Bis Ende des Jahres will die Post 1300 E-Fahrzeuge im Einsatz haben. In der Hauptstadt Wien soll die gesamte Briefzustellung klimaneutral werden.
Post Österreich Elektro-Flotte

Das richtige Elektro-Fahrzeug für jeden Geschmack: Ingmar Höbarth, Geschäftsführer des Klima- und Energiefonds, Post-Generaldirektor Georg Pölzl und Umweltminister Andrä Rupprechter (von links)

Foto: Österreichische Post

Wien. Die Österreichische Post stockt ihre Elektro-Flotte weiter auf. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, aktuell 1111 elektrisch betriebene Zustellfahrzeuge bei dem Post- und Logistikdienstleister im Einsatz. Bis Ende des Jahres sollen es 1300 sein.

Nach eigenen Angaben hat die Österreichische Post bisher 9,5 Millionen Euro in die klimaneutrale und schadstofffreie Zustellung gesteckt. Neben dem Fuhrpark hat das Unternehmen auch in Photovoltaikanlagen investiert, die den Strom für die Flotte erzeugen. Österreichs Umweltministerium und Bundesregierung unterstützen den Postdienstleister dabei mit den Förderprogrammen „klimaaktiv mobil“ und dem „Klima- und Energiefonds“, die auch andere Unternehmen in Österreich nutzen können. Die Fördersätze liegen bei 30 Prozent der Mehrinvestitionskosten bei E-Fahrzeugen und 40 Prozent bei Photovoltaikanlagen. „Was wir uns wünschen wäre ein breiteres Angebot im Bereich der Nutzfahrzeuge sowie konkurrenzfähige Preise“, betont Post-Generaldirektor Georg Pölzl. Denn ohne die Unterstützung des Ministeriums und des Klima- und Energiefonds wäre der Ausbau der E-Flotte undenkbar.

Viele der bei der österreichischen Post eingesetzten E-Fahrzeuge fahren hauptsächlich in Wien: Dort sind 40 einspurige und 70 mehrspurige Elektro-Fahrzeuge im Einsatz. Bis Jahresende sollen es noch einmal 90 mehr sein. Dann werden Briefe, Werbematerial und Zeitungen in der Hauptstadt nur noch mit durch Ökostrom betriebene Fahrzeuge oder zu Fuß ausgeliefert, verspricht das Unternehmen. (ks)

Seefracht

THEMA DER WOCHE

Seefracht & Häfen (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Transport- und Logistikdienstleistungen sowie Verladerstrategien im Bereich Seefracht, Containerverkehr und Seehafenlogistik. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000