Samstag, 27. Mai 2017
Logo druckbar

30.06.2016Transport + Logistik │ Ausland

email drucken

premiumGriechenland: Brexit wäre Chance für Hafenstadt Piräus

Griechische Industrielle wittern bei einem EU-Austritt Großbritanniens eine einmalige Gelegenheit:Piräus als Zentrum der Handelsschifffahrt.
Hafen Piräus

Die griechische Handelsflotte gilt als größte der Welt mit rund 3630 Schiffen

Foto: Picture Alliance/dpa/Emily Wabitsch

Athen. Griechische Industrielle wittern bei einem Austritt Großbritanniens aus der EU Chancen in der Schifffahrt für das Mittelmeerland. Für Griechenland und seinen größten Hafen Piräus biete sich bei einem Brexit eine „einmalige Gelegenheit“, London als eines der Zentren der Handelsschifffahrt zu ersetzen, heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht des griechischen Industriellen-Verbands (SEB). Dies könne durch geeignete Steuerregelungen und Reformen erreicht werden.

Die griechische Handelsflotte gilt als größte der Welt mit rund 3630 Schiffen und einer Tonnage von insgesamt 164 Millionen BRZ. Dazu gehören vor allem Tanker und Massengutschiffe, weniger Containerschiffe. In London sitzen dagegen die Internationale Seeschifffahrts-Organisation IMO, viele Versicherungen und Dienstleister.

Die Industriellen befürchten aber auch Verluste für Griechenland im Falle eines EU-Austritts des Vereinigten Königreichs. Das schwache Pfund könnte zum Rückgang griechischer Exporte in Höhe von 1,1 Milliarden Euro führen (Gesamtvolumen 26 Milliarden Euro). Zudem könnte der Tourismus 1,4 Milliarden Euro verlieren, hieß es. (dpa)

Toll Collect bleibt Mautbetreiber

THEMA DER WOCHE

Maut in Deutschland

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu den Themen Lkw-Maut, Pkw-Maut, City-Maut auf deutschen Autobahnen und Straßen. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Pflicht-Unterweisungen online absolvieren

Gesetzliche Anforderungen sind Pflicht: Wie sich VerkehrsRundschau-Abonnenten und ihre Mitarbeiter dafür erfolgreich online rüsten können.

089-203043 000