Freitag, 01. Juli 2016
Logo druckbar

29.02.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumFeinstaubalarm in Stuttgart aufgehoben

Die Feinstaubbelastung in Stuttgart ist zum Montag hin leicht gesunken, der Grenzwert wurde unterschritten.
Feinstaubalarm in Stuttgart

Der aktuelle Feinstaubalarm in Stuttgart ist aufgehoben worden

Foto: Picture Alliance/dpa/Marijan Murat

Stuttgart. Zum Ende des in Stuttgart ausgerufenen Feinstaubalarms ist die Belastung mit den gefährlichen Partikeln in der Innenstadt leicht gesunken. Der Durchschnittswert am Sonntag lag bei 44 Mikrogramm des gesundheitsschädlichen Feinstaubs pro Kubikmeter Luft. Der Grenzwert von 50 Mikrogramm wurde damit an der Messstation Neckartor unterschritten. Am Samstag habe der Wert noch bei 54 Mikrogramm gelegen, teilte die Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg am Montag mit.

Die Luft in Stuttgart ist besonders mit Schadstoffen belastet. Zum zweiten Mal in diesem Jahr gab es in der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg deshalb einen Feinstaubalarm. Bürger waren am Freitag aufgerufen worden, Autos stehen zu lassen. Zudem sollten sie möglichst nicht mit Kaminen heizen. (dpa)

Seefracht

THEMA DER WOCHE

Seefracht & Häfen (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Transport- und Logistikdienstleistungen sowie Verladerstrategien im Bereich Seefracht, Containerverkehr und Seehafenlogistik. Mehr...

Verwandte Meldungen

24.02.2016
|

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000