Dienstag, 28. Juni 2016
Logo druckbar

28.03.2011

email drucken

premiumEU will europäisches Verkehrssystem umgestalten

Mehr Güter auf Schiene und Binnenschiff: Verkehrskommissar Simm Kallas legt seine verkehrspolitischen Pläne für die kommenden Jahre vor
Siim Kallas Verkehrskommissar

EU-Verkehrskommissar will Verkehr von der Straße verlagern, um Klimaschutzziele zu erreichen

Foto: EU-Kommission

Brüssel. Die EU-Kommission will die CO2-Emissionen im Verkehrssektor bis zum Jahr 2050 um 60 Prozent reduzieren. Das ist die zentrale Aussage des langerwarteten Weißbuches „Verkehr 2050", das Verkehrskommissar Siim Kallas jetzt in Brüssel vorgelegt hat. Das Weißbuch sei „ein Fahrplan zu einem wettbewerbsfähigen Verkehrssektor, der mehr Mobilität ermöglicht und Emissionen mindert", sagte Kallas. Wettbewerbsfähige Verkehrssysteme seien entscheidend für Europas weltweite Konkurrenzfähigkeit, für Wirtschaftswachstum, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die tägliche Lebensqualität der Bürger.

Zur Erreichung ihres Zieles plant die Kommission eine grundlegende Umgestaltung des europäischen Verkehrssystems. So sollen bis 2030 30 Prozent des Straßengüterverkehrs über mittlere Entfernungen von mehr als 300 Kilometer auf Schiene und Binnenschifffahrt verlagert werden, bis 2050 sogar mehr als die Hälfte. Der Personentransport über mittlere Strecken soll dann „zu einem Großteil" durch die Bahn erfolgen, aus den Innenstädten sollen herkömmliche von fossilen Treibstoffen angetriebene Fahrzeuge bis 2050 ganz verschwinden. Im Flug- und Schiffsverkehr sollen die Treibhausgase durch den Einsatz CO2-emissionsarmer Kraftstoffe um jeweils 40 Prozent reduziert werden.

Das Weißbuch ist zunächst nur ein politisches Strategiepapier der Kommission, das keine Gesetzeskraft hat. Allerdings enthält es bereits auch 40 konkrete Maßnahmenvorschläge, die die Brüsseler Behörde während der kommenden zehn Jahre als Gesetzesinitiativen vorlegen will. (tof) 

Mehr zum Thema: EU-Kommission, Siim Kallas, Verkehrspolitik

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Seefracht

THEMA DER WOCHE

Seefracht & Häfen (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Transport- und Logistikdienstleistungen sowie Verladerstrategien im Bereich Seefracht, Containerverkehr und Seehafenlogistik. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

Abo

Frage der Woche

Neueste Leserkommentare

  • 24.06.2016 | Transport + Logistik | Inland
    Brexit schockt Industrie, Handel und Logistik in Deutschland
    Wolfgang Trantow meint: Brexit? Die Bürger haben gegen Politiker gestimmt, die nur noch gegen das Volk arbeiten und sich...[mehr…]
  • 13.06.2016 | Transport + Logistik | Inland
    Sachsen-Anhalt: Logistiknetzwerk kritisiert Regierung wegen Lang-Lkw-Absage
    Niederbayer meint: Wenn sie in Leipzig und Umgebung nicht mehr fahren dürfen dann schautsschlecht aus für BMW.Teile f...[mehr…]
  • 13.06.2016 | Recht + Geld
    Österreich: Verschärftes Handyverbot am Steuer in Kraft
    Volker Bauer meint: Österreich: Verschärftes Handyverbot am Steuer in Kraft.Ich finde, es sollte 500€ kosten, Europaweit...[mehr…]
  • 08.06.2016 | Lenk- und Ruhezeiten
    Sozialdumping: Verdi kritisiert Politik des Wegsehens
    W. Engel meint: Geiz ist geil!!!!!oder etwa doch nicht?????[mehr…]

Beliebteste Meldungen

Aktuelle Stellenangebote

Paletten Report

Lager-Angebote

Termine

Buchempfehlung

Buchempfehlung

Transport-Kennzahlen

Erfahren Sie wie und mit welchen Kennzahlen Sie den aktuellen Stand Ihres Unternehmens regelmäßig überprüfen können! Freuen Sie sich auf einen leicht verständlichen und speziell auf die Gütertransportbranche zugeschnittenen Zugang zu diesem wichtigen Thema!

089-203043 000