Dienstag, 22. August 2017
Logo druckbar

08.04.2011

email drucken

premiumDeutsche Bahn testet Güterzug mit leiseren Bremsen

Bremsklötze aus einem Verbundwerkstoff sollen Lärmbelästigung halbieren
ddp

Die Rollgeräusche reduzierten sich mit der Flüsterbremse um etwa zehn Dezibel 

Foto: ddp

Berlin. Die Deutsche Bahn erprobt mit einem Güterzug neue, leisere Bremsanlagen. Die Bremsklötze aus einem Verbundwerkstoff, genannt LL-Bremssohle, können den Schienenlärm im Vergleich zu herkömmlichen Güterzügen mit Grauguss-Bremsen bis zur Hälfte verringern. Der Testzug „Europe Train", der am Freitag in Berlin vorgestellt wurde, soll bis Anfang 2012 quer durch Europa mehr als 200.000 Kilometer zurücklegen, wie die Deutsche Bahn mitteilte.

„Die Gütermengen auch auf der Schiene nehmen zu, aber die Grenze der Belastbarkeit der Menschen an den Strecken ist vielerorts erreicht - oder schon überschritten", sagte der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Klaus-Dieter Scheurle. Ziel sei es, den Lärm bis zum Jahr 2020 auf den hoch belasteten Strecken zu halbieren.

Die LL-Sohle kann nach Bahn-Angaben relativ günstig in alte Güterwagen eingebaut werden. Sie ist aber noch nicht serienreif. LL steht für Englisch „Low Noise, low friction", auf Deutsch „Wenig Lärm, wenig Reibung". Wie die Bahn erläuterte, werden die Laufflächen der Räder durch die LL-Bremsklötze anders als beim Grauguss nicht aufgeraut. Die Rollgeräusche reduzierten sich so um etwa zehn Dezibel, was vom menschlichen Ohr als Halbierung des Lärms wahrgenommen werde. (dpa) 

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Abgase

THEMA DER WOCHE

CO2 und Luftschadstoffe in Transport & Logistik

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Emissionen und Grenzwerten von Luftschadstoffen in Güterverkehr, Spedition und Logistik. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Pflicht-Unterweisungen online absolvieren

Gesetzliche Anforderungen sind Pflicht: Wie sich VerkehrsRundschau-Abonnenten und ihre Mitarbeiter dafür erfolgreich online rüsten können.

VR-Standpunkt

VerkehrsRundschau Standpunkt

VerkehrsRundschau-Standpunkt

Die VR-Redakteure nehmen im neuen Online-Videoformat kein Blatt vor den Mund. Konträr und aktuell!

Neueste Leserkommentare

  • 22.08.2017 | Transport + Logistik | Inland
    Schenker hebt die Preise an
    spedi 01 meint: hallo, die Argumente von Herrn Direktor Vogler werden von den meisten Kunden mit einem müden Lächeln ...[mehr…]
  • 18.08.2017 | Transport + Logistik | Inland
    Elbvertiefung bremst Entwicklung des Hamburger Hafens
    K Koops meint: Die Elbvertiefung ist ein syzifus Arbeit die man besser nicht vollzieht. Städte wie Hamburg, ...[mehr…]
  • 16.08.2017 | Vermischtes
    BGL lässt den "Brummi" wieder grüßen
    spedi 01 meint: zu Kelbassa: Was hat das nun alles mit dem Brummi Männchen zu tun ?Und bitte , vergewaltigen Sie ...[mehr…]
  • 16.08.2017 | Transport + Logistik | Inland
    A40-Rheinbrücke: Verkehr rollt wieder
    Wolfgang Trantow meint: Neubau frühestens 2026? Dies im Land der Experten, Ingenieure? Wer wirft endlich diese Versager aus ...[mehr…]
  • 12.08.2017 | Transport + Logistik | Inland
    Bundestagswahl: Linke fordert Nachtfahrverbot für Lkw
    deka1803 meint: Ein solches Foerderungspaket im Gesamten, kann sich nur einer ausdenken,der von der Materie und der ...[mehr…]

Beliebteste Meldungen

Paletten Report

Lager-Angebote

Termine

Buchempfehlung

Buchempfehlung

Transport-Kennzahlen

Erfahren Sie wie und mit welchen Kennzahlen Sie den aktuellen Stand Ihres Unternehmens regelmäßig überprüfen können! Freuen Sie sich auf einen leicht verständlichen und speziell auf die Gütertransportbranche zugeschnittenen Zugang zu diesem wichtigen Thema!

089-203043 000