Montag, 23. Mai 2016
Logo druckbar

09.03.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumBund fördert leisen Schienengüterverkehr

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat am Mittwoch seine „Strategie leise Schiene“ vorgestellt. 30 Millionen Euro sollen in die Entwicklung leiser Güterwaggons gesteckt werden.
Dobrindt und Grube

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (links) und Bahnchef Rüdiger Grube sind sich einig: die Bahn muss leiser werden

Foto: Picture Alliance/dpa/Bernd von Jutrczenka

Berlin. Der Bund fördert die Entwicklung leiserer Güterwaggons zur Entlastung lärmgeplagter Anwohner an Bahnstrecken. Bis zum Jahr 2018 werden dafür 30 Millionen Euro bereitgestellt, wie Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) am Mittwoch erläuterte. Bis dahin sollen Prototypen für Wagen gebaut und getestet werden, die auch energiesparender sind. Gefördert werden daneben neue Lärmschutztechnologien an Teststrecken der Bahn sowie das Umrüsten von Güterwagen auf leisere Bremsen. Dobrindt bekräftigte, dass ein Fahrverbot für zu laute Güterzüge auf dem deutschen Netz ab 2020 gesetzlich festgeschrieben werden soll. Bahnchef Rüdiger Grube betonte, eine breite Akzeptanz könne den klimaschonenden Güterverkehr auf der Schiene stärken.

Bahnlärm gilt als größter Hemmschuh für das Klimaziel mehr Güter von der Straße auf die Schiene zu verlagern. Im Koalitionsvertrag haben SPD und Union vereinbart, bis 2020 den Schienenlärm zu halbieren. Sowohl die Bahn als auch private Güterwagenhalter in Deutschland versprechen das Ziel zu erreichen. Bis zum Jahr 2020 wollen sie daher den gesamten Fuhrpark auf sogenannte Flüsterbremsen umgerüstet haben. Der Branchenverband VPI beklagt allerdings, dass dann noch der größere Teil der ausländischen Wagen mit lauten Bremsen über Deutschlands Schienen fährt. Bei gemischten Zugverbünden werde dadurch die für eine halbierte Lärmbelastung notwendige Quote von 90 Prozent leiser Waggons kaum zu erreichen sein. (dpa/ks)

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000