Montag, 27. Juni 2016
Logo druckbar

18.02.2016Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumBombardier streicht in Deutschland 1430 Arbeitsplätze

Mit Zügen macht Bombardier im laufenden Geschäft Millionengewinne. Doch das Management fürchtet die Konkurrenz. Nun bangen Tausende um ihre Stelle.
Bombardier

Bombardier will profitabler werden - aus diesem Grund fallen zahlreiche Arbeitsplätze weg

Foto: Picture Alliance/dpa/Arno Burgi

Montreal/Berlin. Beim Zughersteller Bombardier Transportation fällt in Deutschland jeder siebte Arbeitsplatz weg. 1430 der 10.500 Jobs werden in diesem und im nächsten Jahr insgesamt gestrichen, wie das Unternehmen jetzt in Berlin ankündigte. Werksschließungen in Deutschland seien aber nicht geplant.

„Wir formen Bombardier Transportation für die Zukunft”, sagte Präsident Laurent Troger. Zwar sei die Finanzlage solide und der Auftragsbestand gut. Es gehe aber darum, Wettbewerbsfähigkeit zu gewinnen und profitabler zu werden.

Weltweit stehen 3200 von 39.700 Arbeitsplätzen auf der Streichliste von Bombardier Transportation. Der Stellenabbau in Deutschland ist Teil eines weltweiten Abbaus von 7000 Stellen bei dem kanadischen Konzern, der in seinem zweiten Geschäftsfeld Flugzeuge baut, dort aber Probleme hat.

Die Hälfte der Betroffenen in Deutschland seien Leiharbeiter, deren Verträge nicht verlängert werden, sagte Troger. Die größten Standorte sind Hennigsdorf bei Berlin sowie Görlitz und Bautzen. Weitere gibt es in Braunschweig, Kassel, Mannheim und Siegen. Wie viele Beschäftigte dort jeweils gehen sollen, sagte Troget nicht.

Im vergangenen Jahr verbuchte der Konzern mit Sitz in Montreal einen Umsatzrückgang um fast zehn Prozent auf 18,2 Milliarden US-Dollar (16,3 Mrd Euro). Unter dem Strich stand wegen immenser Abschreibungen ein Verlust von mehr als 5,3 Milliarden Dollar. Für 2016 erwartet Bombardier-Chef Alain Bellemare einen weiteren Umsatzrückgang auf
16,5 bis 17,5 Milliarden Dollar - vor allem wegen Problemen in der Geschäftsflugzeug-Sparte. (dpa/sno)

Seefracht

THEMA DER WOCHE

Seefracht & Häfen (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Transport- und Logistikdienstleistungen sowie Verladerstrategien im Bereich Seefracht, Containerverkehr und Seehafenlogistik. Mehr...

Verwandte Meldungen

31.07.2015
|

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

CONTENT-PARTNER

Diesen Artikel lesen mit der Unterstützung von:

Iveco Dossier
089-203043 000