Dienstag, 27. Juni 2017
Logo druckbar

23.01.2017Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumBericht: Einnahmerekord bei der Lkw-Maut 2016

Der Bund erwirtschaftete im vergangenen Jahr 4,63 Milliarden Euro durch Lkw-Mauteinnahmen. Bisher lag der Rekord bei 4,5 Milliarden.
Maut

Die Lkw-Maut ließ im vergangenen Jahr die Bundeskassen klingeln

Foto: Picture Alliance/Ralf Hirschberger

Berlin. Dank guter Konjunktur hat die Lkw-Maut im Jahr 2016 einen neuen Einnahmerekord erzielt. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus” am Samstag berichtete, registrierte der Bund mit 4,63 Milliarden Euro eine neue Bestmarke. Selten zuvor seien so viele Güter auf deutschen Autobahnen transportiert worden. Bislang lag der Rekord bei 4,5 Milliarden Euro im Jahr 2010. Laut „Focus” fließen - nach Abzug von Systemkosten und Kfz-Steuerkompensation - 3,4 Milliarden Euro direkt in den Erhalt und Ausbau von Bundesfernstraßen.

Anfang Dezember hatte der Bundestag beschlossen, die Lkw-Maut Mitte 2018 auf alle Bundesstraßen auszuweiten. Mit der Neuregelung werden weitere 40.000 Kilometer für Lastwagen mautpflichtig. Dadurch sollen jährlich bis zu zwei Milliarden Euro zusätzlich in die öffentlichen Kassen fließen. Bisher wird die Gebühr für Lkw ab 7,5 Tonnen nur auf 13.000 Autobahn-Kilometern sowie auf 2300 Kilometern autobahnähnlichen Bundesstraßen kassiert. (dpa)

Mehr zum Thema: Maut in Deutschland

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Kriminalität in Spedition und Logistik

THEMA DER WOCHE

Kriminalität und Sicherheit in Transport & Logistik

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu den Themen Diebstahl, Korruption, Betrug, Piraterie und Terror in Transport, Spedition und Logistik. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Pflicht-Unterweisungen online absolvieren

Gesetzliche Anforderungen sind Pflicht: Wie sich VerkehrsRundschau-Abonnenten und ihre Mitarbeiter dafür erfolgreich online rüsten können.

089-203043 000