Montag, 27. Juni 2016
Logo druckbar

21.01.2016Transport + Logistik │ Ausland

email drucken

premiumAutomarkt: ACEA erwartet 2016 Wachstum von zwei Prozent

Trotz des VW-Skandals rechnet der europäische Branchenverband ACEA für das laufende Jahr mit einem moderaten Wachstum auf dem Automarkt.
Mosolf Automotive Railway

Etwa 14 Millionen Autos sollen im Jahr 2016 verkauft werden

Foto: Mosolf Automotive Railway GmbH

Brüssel . Gute Nachrichten für Automobillogistiker: Trotz des VW-Skandals rechnet der europäische Branchenverband ACEA für das laufende Jahr mit einem moderaten Wachstum auf dem Automarkt. „Wir erwarten, dass die Autoverkäufe um zwei Prozent zunehmen und etwa 14 Millionen Stück erreichen“, erklärte ACEA-Präsident und Daimler-Chef Dieter Zetsche am Donnerstag in Brüssel. 2015 war für die Autobauer ein gutes Jahr gewesen, mit einem Wachstum von 9,3 Prozent im Pkw-Geschäft und 13,7 Millionen verkauften Wagen.

Zetsche machte sich auch erneut für das geplante transatlantische Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA stark, über das seit Sommer 2013 verhandelt wird. (dpa)

Seefracht

THEMA DER WOCHE

Seefracht & Häfen (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Transport- und Logistikdienstleistungen sowie Verladerstrategien im Bereich Seefracht, Containerverkehr und Seehafenlogistik. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000