Dienstag, 28. Juni 2016
Logo druckbar

18.02.2013Transport + Logistik | Inland

email drucken

premiumAus Fross wird Noerprel

Die Spedition Fross agiert ab März unter dem Namen Noerpel. Der Ulmer Logistiker hatte Fross bereits 2009 übernommen.
Noerpel Unternehmenszentrale

Die Noerpel-Unternehmenszentrale in Ulm

Foto: Noerpel

Teningen/Ulm. Die Spedition Fritz Fross aus dem badischen Teningen bei Freiburg firmiert künftig unter dem Namen Noerpel. Ab dem 1. März 2013 nehmen die Logistiker aus dem Breisgau den Namen ihres Gesellschafters an. Bereits seit August 2009 wurde Fross von der C.E. Noerpel GmbH aus Ulm übernommen. Innerhalb der Stückgutkooperation IDS ist Noerpel Franchisenehmer für die Gebiete Ulm, Kempten und Ravensburg. Direkt an der Region Ravensburg schließt westlich das von Fross bediente Gebiet rund um Freiburg an.

Neuzugang Villingen-Schwenningen

Ebenfalls zum 1. März 2013 kommt die derzeitige Kühne+Nagel-Niederlassung in Villingen-Schwenningen in das Noerpel-Netzwerk, teil das Ulmer Unternehmen mit. Neben dem Hauptstandort Ulm hat Noerpel bisher Niederlassungen in Freiburg/Teningen, Kempten, Ravensburg, Heidenheim, Passau, Hannover, Prachatice (CZ) und Hamburg. Die in der fünften Generation familiengeführte Noerpel-Gruppe hat mit diesen Standorten im Jahr 2012 rund 200 Millionen Euro erwirtschaftet. (diwi)

Mehr zum Thema: IDS Logistik (Wiki), Noerpel Logistik (Wiki)

E-Mail an die Redaktion:  Zum Kontaktformular

Seefracht

THEMA DER WOCHE

Seefracht & Häfen (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu Transport- und Logistikdienstleistungen sowie Verladerstrategien im Bereich Seefracht, Containerverkehr und Seehafenlogistik. Mehr...

Verwandte Meldungen

28.08.2009
|

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000