Samstag, 25. Juni 2016
Logo druckbar

15.01.2016Transport + Logistik │ Ausland

email drucken

premiumAmazon drängt ins Seefracht-Geschäft

Der Online-Versandhändler ist dabei, sein eigenes Logistiknetzwerk weiter auszubauen. Er hat sich in den USA als Seefracht-Dienstleister registrieren lassen.
Amazon

Der Online-Versandhändler ist nicht nur zu Land und in der Luft unterwegs, sondern will anscheinend bald auch auf dem Wasser eigene Logistikdienstleistungen anbieten

Foto: Picture Alliance/AP/Mark Lennihan

Washington/Seattle. Der Online-Handelsriese Amazon steigt jetzt auch ins Seefracht-Geschäft ein. Amazon China, die chinesische Zweigstelle des US-Unternehmens, erhielt von der US-Seefrachtbehörde (FMC) eine Lizenz als Seefracht-Dienstleister, berichtete am Freitag die „Welt“ unter Berufung auf ein Dokument der Behörde. Demnach hat Amazon China sich die Lizenz auf den Namen „Beijing Century JOYO Courier Service“ ausstellen lassen.

Zielgruppe für das neue Angebot sind laut dem Mediendienst „Turi2“ wohl vor allem chinesische Hersteller und Großhändler. Sie könnten so einen viel direkteren Zugang zu Amazons Kundenbasis in den USA bekommen. Der E-Commerce-Konzern wiederum verdient gutes Geld an der Einlagerung und dem Versand der Waren Dritter direkt aus den eigenen Logistikzentren, auch als Fulfillment by Amazon bekannt.

Der Schritt in Richtung Seefracht-Geschäft passt zur aktuellen Wachstumsstrategie von Amazon. Der Online-Versandhändler ist in mehreren Ländern dabei, sich einen eigenen Paketzustelldienst aufzubauen. Zudem plant das Unternehmen anscheinend, in Zukunft selbst Ware in Frachtflugzeugen transportieren zu können und hat in Europa kürzlich mit Flügen zwischen Polen und Großbritannien begonnen - Zwischenlandung ist Kassel. (ag)

Arbeitsrecht

THEMA DER WOCHE

Arbeitsrecht & Personalwesen für Spediteure und Logistiker (Wiki)

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zu den Themen Personalführung, Arbeitsrecht, Rente, Berufs-Versicherungen und Arbeitsmarkt. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000