Samstag, 24. Juni 2017
Logo druckbar

08.03.2017Vermischtes

email drucken

premiumAm Rande: Von Zahnpasta bis Sultaninen - was Diebe schon von Lastwagen klauten

Wenn Diebe die Planen von Lastwagen aufschlitzen, ist kaum eine Ware vor ihnen sicher. Was auf Lkw-Anhängern schon mitgenommen wurde - eine Auswahl in unserer Bildergalerie.
Frachtdiebstahl

Ladungsdiebstahl ist ein ernstes Problem - doch mitunter auch kurios

Foto: Gregor Soller

Köln. Über deutsche Autobahnen werden jedes Jahr Waren im Wert von vielen Milliarden Euro kutschiert. Profi-Banden haben sich darauf spezialisiert, die Ladung der Lastwagen zu plündern. Der jährliche Schaden wird von der Versicherungswirtschaft auf rund 300 Millionen Euro beziffert. Die häufigste Vorgehensweise ist das Planenschlitzen. Die Diebe zerschneiden die Lkw-Plane, um einen Blick auf die Fracht zu erhaschen und ihren Wert abzuschätzen. „Wenn sie über die Rastplätze fahren, werden sie kaum Lkw-Planen ohne Flicken finden”, berichtet Polizist Meiske. 

Ladungsdiebstahl ist für die Branche ein großes Thema. Laut einer aktuellen Studie ist die Zahl der Ladungs-Diebstähle 2015 erneut gestiegen und bewegt sich bei mehreren Tausend im Jahr. Bevorzugt räumen die Diebe in Deutschland Computer und Laptops, Baumaterial, Werkzeuge, Haushaltsgeräte und Möbel ab. Aktuellere Zahlen gibt es dazu noch nicht.

Schaut man sich das Diebesgut am Ende jedoch genauer an, lässt so manche erbeutete Fracht schon die Frage aufkommen, welchen Zweck die Diebe eigentlich mit ihrer Tat verfolgen. Von Zahnpasta bis Sultaninen - was Diebe schon von Lastwagen klauten, sehen Sie in unserer Bildergalerie. (dpa/sno)

>>> Bildergalerie hier starten

Ladungsdiebstahl kurios: Was Diebe schon vom Lkw klauten

  • Zahnpasta
  • Fahrradfahrer 620
  • Legosteine
  • Nutella
  • Babywindeln
  • Stollen
Logistikregion Europa Österreich

THEMA DER WOCHE

Österreich – Transport & Logistik

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Markt für Transport, Spedition und Logistik in Österreich. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Vorteil für Abonnenten

Pflicht-Unterweisungen online absolvieren

Gesetzliche Anforderungen sind Pflicht: Wie sich VerkehrsRundschau-Abonnenten und ihre Mitarbeiter dafür erfolgreich online rüsten können.

Beliebteste Meldungen

Themen-Dossier

Lenk- und Ruhezeiten, Sozialvorschriften, Digitaler Tachograf

Lenk- und Ruhezeiten

Aktuelle Nachrichten und Hintergründe zu Lenk- und Ruhezeiten, Sozialvorschriften und Digitaler Tachograf

Themen-Dossiers

Dossier Plus Wiki

Wir haben, was Sie suchen!

Über 500 Dossiers zu vielen Themen, Produkten und Unternehmen aus Transport, Spedition und Logistik

089-203043 000