Freitag, 27. Mai 2016
Logo druckbar

11.02.2016Vermischtes

email drucken

premiumAm Rande: Navi vertraut und in der Elbe gelandet

Ein Autofahrer wollte auf die Elbfähre fahren – die war zu dem Zeitpunkt aber gerade am anderen Elbufer.
Navi

Der Autofahrer hatte seinem Navi blind vertraut

Foto: Picture Alliance/dpa/Silvia Marks

Bleckede. Weil er seinem Navigationsgerät vertraut hat, ist ein Autofahrer mit seinem Wagen in der Elbe gelandet. Die vier Männer in dem Auto konnten sich nach dem Vorfall am Donnerstagmorgen im niedersächsischen Bleckede bei Lüneburg retten, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Sie seien mit Unterkühlungen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Der Mann wollte am Fähranleger Bleckede auf die Elbfähre fahren. Dabei habe er sich auf sein Navi verlassen, sagte der Fahrer der Polizei. Die Fähre sei zu diesem Zeitpunkt aber leider gerade am anderen Elbufer gewesen, hieß es von der Feuerwehr. Das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) konnte das versunkene Fahrzeug nach eigenen Angaben noch am Vormittag orten und mit einem Greifbagger bergen. (dpa)

THEMA DER WOCHE

Umweltranking & Label Green Truck, Green Van und Green Light Truck

Aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte zum Umweltranking Green Truck und Green Van. Mehr...

Aktuelle Magazin-Ausgabe

Kommentar verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der VerkehrsRundschau veröffentlicht. Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter dem Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

 

Abo

Beliebteste Meldungen

Beliebteste Galerien

Termine

Themen-Dossier

Lenk- und Ruhezeiten, Sozialvorschriften, Digitaler Tachograf

Lenk- und Ruhezeiten

Aktuelle Nachrichten und Hintergründe zu Lenk- und Ruhezeiten, Sozialvorschriften und Digitaler Tachograf

Themen-Dossiers

Dossier Plus Wiki

Wir haben, was Sie suchen!

Über 500 Dossiers zu vielen Themen, Produkten und Unternehmen aus Transport, Spedition und Logistik

Vorteil für Abonnenten

Box Mitleser VerkehrsRundschau Abo

Machen Sie Ihre Kollegen zu Mitlesern

VerkehrsRundschau-Abonnenten können kostenlos bis zu vier weitere Leser fürs E-Paper und für alle Online-Inhalte freischalten

089-203043 000