Flagge Bulgarien Botschaft

Bulgarien hat zusätzliche Lkw-Fahrverbote erlassen, um Straßenschäden durch Lkw in den Sommermonaten zu reduzieren

©Picture Alliance/dpa/Rainer Jensen

Zusätzliche Lkw-Fahrverbote in Bulgarien

In dem südosteuropäischen Land gelten in den Sommermonaten auf bestimmten Routen zusätzliche Fahrverbote für Lkw ab 12 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Hier ist eine Übersicht.

Sofia. In Bulgarien sind zusätzliche Sommerfahrverbote für Lkw ab 12 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht auf bestimmten Routen veröffentlicht worden. Das berichten der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV) und der Bundesverband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) übereinstimmend unter Berufung über den dortigen Verband AEBTRI.

Demnach gelten sie im Zeitraum vom 7. Juli bis 15. September 2017 auf folgenden Strecken beziehungsweise zu folgenden Zeiten:

Trakia-Autobahn:

• Richtung Sofia – Plovdiv an Freitagen von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

• Richtung Burgas – Sofia an Sonntagen von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Struma-Autobahn:

• Richtung Anschluss Daskalovo – Grenzübergang Kulata an Samstagen von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Maritsa-Autobahn:

• Richtung Svilengrad – Trakia-Autobahn an Sonntagen von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Die Fahrverbote gelten nach Angaben der Verbände nicht für Fahrzeuge, die leichtverderbliche Lebensmittel und temperaturempfindliche Waren, lebende Tiere und Gefahrgut (ADR) befördern.

Weitere Fahrverbote finden unsere Abonnenten in unserem Fahrverbotskalender auf VerkehrsRundschau plus: verkehrsrundschau-plus.de/touren/fahrverbote

(ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SÜDOSTEUROPA UND BALKAN.

1000px 588px

Südosteuropa und Balkan, Lkw-Fahrverbote


WEITERLESEN: