zurück zum thema
Zollkontrollen

Der Zoll prüfte in Düsseldorf 40 Lkw-Fahrer auf ihre Beschäftigungsverhältnisse

©Andreas Arnold / dpa / picture alliance

Zoll prüft Fahrer von Transport- und Logistikunternehmen

Bei den Kontrollen ergaben sich 10 Verdachtsfälle bei 40 kontrollierten Personen.

Düsseldorf. 19 Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Düsseldorf sowie drei Beamte der Vollstreckungsstelle des Hauptzollamts Düsseldorf prüften in Zusammenarbeit mit der Landespolizei sowie der Stadtkasse Düsseldorf die Beschäftigungsverhältnisse von Fahrern der Transport- und Logistikbranche. Dazu zogen sie 31 gewerbliche Fahrzeuge direkt aus dem laufenden Verkehr der Erkrather Straße und überprüften 40 Personen.

Bei der Kontrolle ergaben sich folgende Verdachtsfälle:

- Verdacht auf Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt in drei Fällen

- Verdacht auf Sozialleistungsbetrug in zwei Fällen

- Verdacht auf Mindestlohnverstöße in fünf Fällen

Durch die Beteiligung der Vollstreckungsstelle des Hauptzollamts Düsseldorf konnten darüber hinaus rund 2.000 Euro fälliger Kfz-Steuer von säumigen Haltern beigetrieben werden. (ste)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION NORDRHEIN-WESTFALEN.

1000px 588px

Logistikregion Nordrhein-Westfalen, Wirtschaftsrecht & Verträge, Steuern & Abgaben bei Speditionen


WEITERLESEN: