zurück zum thema
CO2-Preis, Klimaschutz

Deutschland belegt den fünften Platz, wenn es um Klimaschutzanstrengungen angeht

©Ohde/Bildagentur-online/picture-alliance

Ziel „Netto Null"-Emissionen: Deutschland auf Platz 5

Das neue KPMG-Ranking „Net Zero Readiness Index" prüft die weltweiten Klimaschutzanstrengungen bei der Reduzierung der Treibhausgasemissionen in 32 Industrie- und Schwellenländern.

Berlin. Deutschland gehört zu den Ländern, die bei der Reduzierung der Treibhausgasemissionen und dem Ziel, Klimaneutralität zu erreichen, im weltweiten Vergleich die größten Fortschritte machen. Das zeigt der heute erstmals veröffentlichte „Net Zero Readiness Index" (NZRI) von KPMG. Er vergleicht die Anstrengungen bei der Reduzierung der Treibhausgasemissionen in 32 Industrie- und Schwellenländern und bewertet deren Bereitschaft und Fähigkeit, bis 2050 das „Net Zero"-Ziel umzusetzen. Spitzenreiter des ersten NZRI-Rankings ist Norwegen, gefolgt vom Vereinigten Königreich, Schweden, Dänemark und - auf Platz 5 - Deutschland.

In die Bewertung flossen über 100 Faktoren ein, die für das Erreichen von Net Zero weltweit anerkannt sind. Dazu gehören unter anderem die nationalen Dekarbonisierungsverpflichtungen sowie länderspezifische Rahmenbedingungen und Faktoren wie etwa das Bevölkerungswachstum. Zudem untersuchte KPMG, welche konkreten Erfolge die Staaten beim Klimaschutz bereits erzielen konnten.

Ein Schlüsselfaktor im Index ist die Umsetzungsfähigkeit. Sie spiegelt die Aktivitäten auf dem Markt für kohlenstoffarme Technologien in fünf relevanten Sektoren wider. Dazu zählen unter anderem die Zahl der Patente für grüne Technologien und Unternehmen für saubere Technologien sowie die Innovationsraten. (ste)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GRÜNE LOGISTIK & UMWELTSCHUTZ.

1000px 588px

Grüne Logistik & Umweltschutz, Berechnung von CO2-Emissionen


WEITERLESEN: