Zeitfracht, Actros-Lkw

Von René Rudelt (l.), Niederlassungsleiter des Mercedes-Benz-Nutzfahrzeugzentrums in Berlin, hat Zeitfracht-Chef Wolfram Simon-Schröter (r.) bereits die ersten neuen Lkw erhalten

©Zeitfracht-Gruppe

Zeitfracht kauft knapp 100 Actros-Lkw

Der Berliner Logistikkonzern erweitert nach der Übernahme des Buchgroßhändlers Koch, Neff und Volckmar den Fuhrpark. Dafür investiert er einen zweistelligen Millionenbetrag.

Berlin. Zeitfracht investiert nach der Übernahme des Buchgroßhändlers Koch, Neff und Volckmar (KVN) einen zweistelligen Millionenbetrag in die Erweiterung seines Fuhrparks. Wie der Berliner Logistikkonzern am Mittwoch mitteilte, kauft er dafür knapp 100 neue Mercedes-Benz Actros-Trucks. Die ersten acht Lkw der neuesten Mercedes-Baureihe wurden dem Familienunternehmen demnach bereits übergeben. Der Rest soll bis Anfang 2020 folgen.

Wolfram Simon-Schröter, Geschäftsführer der Zeitfracht-Gruppe, erklärte am Mittwoch: „Nach der Übernahme der KNV-Gruppe ist der Erwerb der neuen Lkw ein wichtiger Schritt in der Expansionsstrategie unseres Unternehmens.“ Der vergrößerte Pool an Trucks biete die Chance, weiter zu wachsen. „Außerdem bringen die neuen Fahrzeuge große Fortschritte insbesondere in den Bereichen Sicherheit und Umweltfreundlichkeit.“

Die Zeitfracht-Gruppe hatte den Stuttgarter Buchlogistiker KVN zum 1. August 2019 übernommen und integriert. Die KNV Zeitfracht GmbH beliefert nach eigenen Angaben ihre Kunden im deutschsprachigen Raum über Nacht mit Büchern, Kalendern und weiteren Buchhandels-Artikeln aus dem Großhandelslager in Erfurt. Im Sortiment hat das Unternehmen demnach rund 590.000 Artikel von mehr als 5000 Lieferanten. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special DAIMLER LOGISTIK.

1000px 588px

Daimler Logistik


WEITERLESEN: