zurück zum thema
Pakete, Sortierzentrum, Deutsche Post DHL

Polizei und Zoll haben in Würzburg und Umgebung rund 100 Paketzusteller kontrolliert

©Rolf Vennenbernd/dpa/picture-alliance

Zehn Festnahmen bei Kontrolle von Paketboten in Würzburg

Die Boten werden von Polizei und Zoll unter anderem verdächtigt, Dokumente gefälscht und gegen Arbeits- und Sozialrecht verstoßen zu haben.

Würzburg. Bei einer Kontrolle von mehr als 100 Paketzustellern in Würzburg und Umgebung sind zehn Menschen vorläufig festgenommen worden. Einer der Paketboten sei mit internationalem Haftbefehl gesucht worden, sagte die Polizei am Donnerstag. Was dem Mann vorgeworfen wird, konnte sie zunächst nicht mitteilen. 

Die anderen Festgenommenen werden von Polizei und Zoll verdächtigt, Dokumente gefälscht zu haben, gegen Arbeits- und Sozialrecht verstoßen zu haben oder illegal in Deutschland zu sein. Bei vorangegangenen Ermittlungen hatten sie entsprechende Hinweise bekommen. Mehr als 80 Polizei- und Zollbeamte waren bei der Kontrollaktion am Mittwochmorgen im Einsatz. Sie beschlagnahmten auch zwei gefälschte Führerscheine. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KEP – KURIER-, EXPRESS-, PAKETDIENSTE.

1000px 588px

KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste, Kriminalität und Sicherheit in Transport & Logistik

  • 20.05.2019

    Kiosk-Kloy

    Richtig so. Die schwarzen Schafe müssen aussortiert werden.


WEITERLESEN: