Mainfreight Lagerhalle

Der Logistiker Bosman firmiert jetzt unter dem Namen der Muttergesellschaft Mainfreight

©Mainfreight

Wim Bosman heißt jetzt Mainfreight

Fünf Jahre nach der Übernahme durch den neuseeländischen Logistikdienstleister firmiert das niederländische Unternehmen jetzt überall in Europa unter neuer Marke.

's-Heerenberg. Der niederländische Transport- und Logistikdienstleister Wim Bosman hat seinen Namen zum Dezember offiziell und für alle Märkte in Mainfreight geändert. Mainfreight hatte die Wim Bosman-Gruppe im Jahr 2011 übernommen, den Namen aber in mehreren Märkten unverändert gelassen. Einen genauen Grund für den jetzt gewählten Zeitpunkt der Namensänderung teilte Mainfreight nicht mit. Für die Kunden von Wim Bosman werde sich in der Praxis nichts ändern, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Die Wim Bosman-Gruppe wurde 1963 als Familienunternehmen gegründet und betreibt Niederlassungen in mehreren europäischen Ländern, darunter auch Deutschland. 2000 Mitarbeiter sind dort derzeit beschäftigt. Mainfreight ist ein neuseeländisches Transport- und Logistikunternehmen, das weltweit aktiv ist und 6400 Mitarbeiter beschäftigt. Mit der Übernahme der Wim Bosman-Gruppe konnte es seine Aktivitäten auf Europa ausdehnen. (kw/ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special NIEDERLANDE, BELGIEN UND LUXEMBURG.

1000px 588px

Niederlande, Belgien und Luxemburg


WEITERLESEN: