zurück zum thema
Trends, Logistik, Intralogistik, IT, Telematik, Industrie 4.0, Supply Chain Management, Big Data, Online-Handel, Multichannel

Das Jahresheft Who is Who Logistik 2016 umfasst 100 Seiten und ist als PDF kostenlos downloadbar

©Fotolia/Yearly_XX/Montage: VR

Who is Who: Die Logistik-Trends 2016

Im VerkehrsRundschau-Jahressonderheft „Who is Who Logistik 2016“ erläutern namhafte Autoren die Trendthemen Digitalisierung, Industrie 4.0, Verkehrspolitik, Umwelt und ADSp. (Kostenloser PDF-Download).

München. Namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik analysieren im „Who is Who der Logistik 2016“ wieder ausführlich wichtige Trend- und Entwicklungsthemen in Transport, Spedition, Logistik und Supply Chain Management.

So erörtert Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne), wie er den Güterverkehr „grüner“ machen will, und Professor Thomas Wieske von der Hochschule Bremerhaven schlägt im Streit um ADSp und DTLB eine Modularisierung der Geschäftsbedingungen vor.

Top-Thema Digitalisierung

Im Mittelpunkt vieler Beiträge im Who is Who Logistik 2016 steht in diesem Jahr das Thema Digitalisierung und die Auswirkungen auf die Bereiche Transport, Logistik und Supply Chain Management. Christian Bodi, Logistikchef bei DM-Drogerie-Markt, erläutert beispielsweise, wie in seinem Unternehmen Multichannel-Logistik gestaltet wird, und Group7-Inhaber Günther Jocher beschreibt die Vorteile des Mittelstands in der digitalisierten Handelslogistik.

Neben dem Handel ist auch die Industrie von der Digitalisierung betroffen. Professor Michael Henke vom Fraunhofer IML warnt in seinem Beitrag zum Thema Industrie 4.0, dass der Mittelstand sich zu zögerlich mit der Digitalisierung beschäftigt und Quintiq-COO Arjen Heeres zeigt, wie Logistiker sich auf neue Prozesse und Geschäfte vorbereiten können.

Veränderungen in Lager und Fuhrpark

Dass die Digitalisierung auch die Bereiche Lager und Fuhrpark verändern werden, beschreiben drei weitere Autoren: Knapp-Vorstandschef Gerald Hofer erläutert die Vorteile von Assistenzsystemen für Intralogistiker. BPW-Chef Michael Pfeiffer analysiert die neuen Möglichkeiten durch die Vernetzung von Trucks und Trailern. Und ADAC-Geschäftsführer Christoph Walter präsentiert die Lkw-Pannenhilfe der Zukunft.

Kostenloser PDF-Download

Das Who is Who Logistik 2016 enthält neben den ausführlichen Autorenbeiträgen einen umfangreichen Branchenguide mit wichtigen Anbietern logistischer Produkte und Dienstleistungen. Das seit dem 2002 erscheinende Jahresheft liegt der VerkehrsRundschau-Ausgabe 51-52/2015 vom 18. Dezember 2015 bei. Außerdem ist die Jahressonderheft kostenlos als PDF downloadbar unter www.verkehrsrundschau.de/wiw2016 (ak)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special TRENDS & INNOVATIONEN IN INTRALOGISTIK UND LAGER.

1000px 588px

Trends & Innovationen in Intralogistik und Lager, Trends & Innovationen in Lkw- und Fahrzeugtechnik, Trends & Innovationen, Verkehrspolitik Deutschland, Logistikregion Baden-Württemberg, Hochschule Bremerhaven Logistik, Bündnis 90/Die Grünen, DM Drogeriemarkt Logistik, Group7 Logistics, Fraunhofer IML Logistik, ADAC Truckservice, BPW Bergische Achsen, Hermann, Winfried, Wieske, Thomas


WEITERLESEN: