zurück zum thema

Shell hat seine zehnte LNG-Station in Deutschland in Betrieb genommen

©Shell

Weitere LNG-Station von Shell in Betrieb

Shell will sein Netz an LNG-Stationen weiter ausbauen, in den kommenden Jahren soll es auf rund 40 Standorte erweitert werden.

Uffenheim. An der Autobahn A 7 (Abfahrt 106) hat Shell in Uffenheim (Mittelfranken/ Bayern) am Freitag, 12. Februar, eine weitere LNG-Station in Betrieb genommen. Es ist inzwischen die zehnte Station innerhalb Deutschlands. Sie verfügt über zwei Zapfsäulen, hat eine Kapazität von 30 Tonnen und kann somit rund 150 LNG-Lkw täglich versorgen. Geschäftskunden können die Betankung über ihre Shell Card beziehen.

Im nächsten Schritt plant das Energieunternehmen weitere Eröffnungen von LNG-Stationen im März an wichtigen Autobahnabschnitten der A 1 und A 24. Geplant ist, das LNG-Tankstellennetz stetig auszubauen und binnen der kommenden Jahre auf bis zu 40 Stationen zu erweitern. „Soweit es die Genehmigungsprozesse erlauben“, wie das Unternehmen hinzufügte. (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Logistikregion Bayern, Verkehrsinfrastruktur Bau & Finanzierung, Logistikregionen & Standorte, Shell


WEITERLESEN: