zurück zum thema
Mautbrücke A 4

Deutsche Unternehmen konnten entgegen dem Trend ihren Anteil an den Fahrleistungen auf 60 Prozent steigern

©Jürgen Lösel/ZB/picture-alliance

Wegen Corona: Lkw-Fahrleistung geht zurück

Seit 2012 sind die Fahrleistungen der Lkw ab 7,5 Tonnen in diesem Jahr zum ersten Mal wieder gesunken. Deutsche Unternehmen waren davon allerdings nicht betroffen.

Köln. Die Fahrleistungen von Lkw sind in den ersten neun Monaten 2020 erstmals seit acht Jahren wieder gesunken. Das zeigt die aktuelle Mautstatistik, die das Bundesamt für Güterverkehr am Montag veröffentlicht hat.

Demnach ist die Fahrleistung von 30,9 (2019) auf 29,9 Milliarden Kilometer in diesem Jahr zurückgegangen (-3,3 %). Grund dafür ist die Corona-Krise, die die Fahrleistungen auf Deutschlands mautpflichten Straßen negativ beeinflusst hat.

Deutsche Unternehmen konnten ihren Anteil an den Fahrleistungen allerdings von 59,4 auf 60 Prozent steigern. Auch Polen legte von 16 auf 16,2 Prozent zu. (sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Polen – Transport & Logistik, Maut in Deutschland, Corona Epidemien & Seuchen – Transport und Logistik, Behörde – BAG


WEITERLESEN: