Volvo_E-LKW-Bau

Der Test soll die Einsatzmöglichkeiten von Elektro-Lkw auf Baustellen aufzeigen

©Volvo Trucks

Volvo Trucks testet E-Lkw für den Bau

Der schwedische Hersteller schickt zwei schwere Elektro-Lkw in einen Feldtest bei Bauunternehmen.

Göteborg/Schweden. Auch auf dem Bau können vollelektrische Lkw eine Alternative sein. Zumindest sieht man das bei Volvo Trucks so und schickt zwei schwere Lkw in entsprechende Feldtests bei Baufirmen. Dabei handelt es sich um einen vollelektrischen FM, der mit seinem ebenfalls elektrisch angetriebenen Mischaufbau Beton auf Baustellen liefern wird. Beim zweiten Fahrzeug handelt es sich um einen FMX mit ebenfalls elektrisch betriebenem Abrollkipper.

Mit dem Projekt soll laut Volvo Trucks vor allem untersucht werden, wie sich elektrisch angetriebene Lkw einsetzen lassen. Das Ziel ist eine Steigerung der Effizienz bei gleichzeitiger Abnahme der Klimabelastung. Neben der Analyse der Leistungsfähigkeit der eigentlichen Fahrzeuge geht es bei den Tests auch um die Ladeinfrastruktur als Ganzes. Hierbei sollen die besten Lademöglichkeiten entsprechend der Anforderungen getestet werden. Die Auswertungen der Vorteile von Elektrofahrzeugen für Ballungsräume soll unter Berücksichtigung der Aspekte Lärmreduzierung, Baustellensicherheit und Fahrerkomfort erfolgen. (bj)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special BAUFAHRZEUGE & KIPPER.

1000px 588px

Baufahrzeuge & Kipper, Volvo Trucks & Services


WEITERLESEN: