Volvo_FH_LNG_Lkw
847px 413px

Der neue Volvo FH LNG, wie auch sein kleinerer Bruder FM LNG nutzten verflüssiges Erdgas als Kraftstoff

©Volvo Trucks

VOLVO STELLT NEUE ERDGASMOTOREN VOR

Die neuen Volvo-Modelle FH LNG und FM LNG nutzen verflüssigtes Erdgas als Kraftstoff.

Göteborg/Schweden. Nach Iveco setzt nun auch Volvo auf verflüssigtes Erdgas. Dafür stellen die Schweden nun ihre neuen Modelle FH LNG und FM LNG vor. Anstelle eines Ottomotors, der normalerweise bei gasbetriebenen Fahrzeugen genutzt wird, setzt Volvo auf einen Gasmotor nach dem Dieselprinzip. In seiner stärksten Einstellung liefert der Sechszylinder 460 PS und 2300 Newtonmeter maximales Drehmoment. Der schwächere Bruder kommt auf 420 PS und 2.100 Newtonmeter Drehmoment. Das entspricht laut Volvo den Werten der jeweiligen Dieselmotoren von Volvo. Ebenfalls auf dem Niveau der Diesel soll der Verbrauch der Gaser liegen und damit 15 bis 25 Prozent unter dem herkömmlicher Gasmotoren. Die größte Tankoption enthält LNG für eine Reichweite von bis zu 1000 km. Der Tankvorgang dauert ungefähr ebenso lange wie beim klassischen Diesel. Während der Fahrt wird der Kraftstoff erwärmt, unter Druck gesetzt und in ein Gas umgewandelt; erst danach erfolgt die Einspritzung in den Motor. Um das Gas zu zünden, wird bei der Kraftstoffeinspritzung eine winzige Menge Diesel hinzugefügt. Für eine Senkung der CO2-Emissionen um 100 Prozent muss der fossile Dieselkraftstoff durch HVO (hydrierte Pflanzenöle) ersetzt und mit Bio-LNG kombiniert werden. (bj)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GAS-ANTRIEB (CNG, LNG, LPG) FÜR LKW UND TRANSPORTER.

1000px 588px

Gas-Antrieb (CNG, LNG, LPG) für Lkw und Transporter, Volvo Trucks & Services



WEITERLESEN: