zurück zum thema
"Vera" von Volvo

Sie heißt Vera, versteckt sich am Volvo-Stand und ist eine autonom, rein elektrisch fahrende Zugmaschine fürs Yard-Manouvering

©VR/Jan Burgdorf

Volvo setzt zunehmend auf E-Trucks

Ab dem Jahresende sollen zunächst ausgewählte Kunden den neuen E-Lkw der Marke mit einer Nutzlast bis zu 20 Tonnen und einer Reichweite bis zu 300 Kilometern testen können.

Hannover. Der schwedische Lastwagenbauer Volvo will mittelschwere Transporter zunehmend auch mit Elektroantrieb anbieten. Ab dem Jahresende könnten zunächst ausgewählte Kunden den neuen E-Lkw der Marke mit einer Nutzlast bis zu 20 Tonnen und einer Reichweite bis zu 300 Kilometern testen, kündigte Produktionschef Jonas Odermalm am Mittwoch auf dem Pressetag der IAA-Nutzfahrzeugmesse (20. bis 27. September) an. 2019 solle dann der Verkauf der E-Trucks starten, ergänzte Volvo-Lkw-Chef Claes Nilsson. Auf der Langstrecke stelle Volvo zudem ein wachsendes Interesse an Flüssiggas-Antrieben fest. 

Außerdem stellte Volvo den Prototypen „Vera” vor - eine kabinenlose, autonom fahrende Zugmaschine für Lkw-Auflieger. Gedacht ist das Fahrzeug etwa für Logistikzentren oder Häfen. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HYBRID- UND ELEKTRO-LKW.

1000px 588px

Hybrid- und Elektro-Lkw, Messe IAA Nutzfahrzeuge


WEITERLESEN: