zurück zum thema
Volvo_Range

Volvo verkauft wieder mehr Lkw

©Volvo Trucks

Volvo erholt sich mit vielen Aufträgen

Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Volvo hat im Schlussquartal 2020 wieder deutlich mehr Lkw-Bestellungen verzeichnet und dank Kosteneinsparungen den Gewinn gesteigert.

Göteborg. Beim schwedischen Lkw-Bauer Volvo geht es nach dem Corona-Einbruch wieder bergauf. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Göteborg mitteilte, hätten die Aufträge für neue Trucks im vierten Quartal 2020 im Vorjahresvergleich um 61 Prozent auf 86.069 Lkw zugelegt. Obwohl von Oktober bis Ende Dezember der Umsatz im Jahresvergleich um acht Prozent auf 96,9 Milliarden Schwedische Kronen (9,6 Milliarden Euro) fiel, wuchs der Gewinn unterm Strich um 37 Prozent auf 9,4 Milliarden Kronen.

Der Lkw-, Bus- und Baumaschinenspezialist war wie die gesamte Nutzfahrzeugbranche in der Corona-Krise in ein tiefes Loch bei Auslieferungen und Bestellungen gefallen. Im Gesamtjahr sank der Umsatz um über ein Fünftel auf 338,4 Milliarden Kronen, unter dem Strich rutschte der Gewinn um 45 Prozent auf 20,1 Milliarden Kronen ab. Die Auslieferungen von Lkw fielen um fast 30 Prozent, die Bestellungen legten dank des rasanten Aufschwungs im Schlussquartal im Gesamtjahr aber am Ende um 14 Prozent zu. (dpa/mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Mittlere & schwere Lkw ab 7,5 t


WEITERLESEN: