Lkw, Gerüstbau

Allein das Umladen und Verwiegen eines total überladenen Lkw eines Gerüstbauunternehmens aus dem Landkreis Bad Kreuznach dauerte Stunden

©Polizei Rheinland-Pfalz

Viele Beanstandungen bei Polizeikontrolle von Güterverkehr auf A 61

Mangelhafte Ladungssicherung, technische Mängel, fehlerhafte Höhenmaße, Geschwindigkeitsverstöße und Überladung beschäftigten die eingesetzten Beamten bis weit in den Nachmittag hinein.

Mainz. Bei Kontrollen des gewerblichen Güterverkehrs in Rheinland-Pfalz haben die Polizei und der Zoll zahlreiche Fahrzeuge auf der Autobahn 61 bei Armsheim beanstandet. Wie die Verkehrsdirektion Mainz am Freitag mitteilte, wurden am Donnerstag acht Anzeigen aufgenommen, fünf Lkw wurde die Weiterfahrt untersagt.

Gründe waren etwa schlechte Sicherung der Ladung, Geschwindigkeitsverstöße oder Überladung. Ein Lkw eines Gerüstbauunternehmens sei beispielsweise mit 10,3 Tonnen rund 2,8 Tonnen zu schwer gewesen. Weil schon die ersten acht kontrollierten Fahrzeuge Mängel aufwiesen, habe die Polizei viele weitere Fahrzeuge gar nicht anhalten könnten. (dpa/ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION HESSEN UND RHEINLAND-PFALZ.

1000px 588px

Logistikregion Hessen und Rheinland-Pfalz, Verkehrssicherheit


WEITERLESEN: