Tag des Lkw Hagen

Gut besucht: der "Tag des Lkw" in Hagen

©VVWL NRW

Viel Andrang beim “Tag des Lkw“ in Hagen

Der Landesverband Spedition + Logistik im Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen (VVWL) hat am 7. September gemeinsam mit sechs Mitgliedsbetrieben zum “Tag des Lkw“ nach Hagen geladen.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Hagen. Dem Fachkräftemangel in der Logistik tatkräftig entgegenwirken – dies hat sich der Landesverband Spedition + Logistik im Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen (VVWL) auf die Fahnen geschrieben. So wurde in Kooperation mit den Mitgliedsunternehmen Cosi Stahllogistik, DHL Freight, Spedition Ottensmann, Schmidt-Gevelsberg, Speralux und Winner Spedition, dem Jobcenter und den Agenturen für Arbeit Hagen am 7. September der “Tag des Lkw“ veranstaltet.

Berufe zum Anfassen

Unter dem Motto “Berufe zum Anfassen“ konnten sich die Besucher des Aktionstags am Otto-Ackermann-Platz (“Am Höing“) in Hagen über die Berufsbilder und die Ausbildung in der Transportbranche informieren. Jede teilnehmende Spedition hatte einen Sattelzug auf dem "Höing" in Position gebracht, Mitarbeiter und Auszubildende des jeweiligen Unternehmens standen dort Rede und Antwort. Drei ortsansässige Fahrschulen ermöglichten den Besuchern zudem, einmal selbst Lkw zu fahren.

Erfahrungen mit Geflüchteten überwiegend positiv

Auch Paulo Friedrich, Jobcoach des Förderzentrums für junge Geflüchtete, war mit 16 Interessenten vor Ort. Er führte aus: "Das Interesse an dem Beruf ist sehr groß. Einige sind auch schon in der Heimat Lkw gefahren. Da muss man dann aber auch erklären, dass es nochmal etwas anderes ist, in einer Großstadt zu rangieren oder in Syrien nur geradeaus zu fahren." Er ist aber überzeugt: "Wer dortige Probleme überwindet, kann auch Lkw fahren." Die Hagener Speditionen können diese Einschätzung bestätigen. Ihre ersten Erfahrungen mit Geflüchteten als Azubis sind überwiegend positiv. Die jungen Menschen leisteten sehr gute Arbeit und seien außerordentlich motiviert, lautet der Tenor.

Gabelstapler-Parcours

Ebenfalls gut besucht war der Gabelstapler-Parcours. Hier konnten die Besucher ihre Geschicklichkeit beim Bewegen von Paletten und Gitterboxen unter Beweis stellen. Ein Schulungsfahrzeug zum Thema Ladungssicherung rundete das Angebot ab. Künftig soll der zukünftig "Tag des Lkw" jährlich stattfinden - nach Möglichkeit auch in weiteren Regionen und Städten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION NORDRHEIN-WESTFALEN.

1000px 588px

Logistikregion Nordrhein-Westfalen, Lkw-Fahrer & Berufskraftfahrer, Verband – VVWL

WEITERLESEN: