Richter Hammer 620

Das Urteil gegen einen Lkw-Fahrer wegen fahrlässiger Tötung ist rechtskräftig

©Picture Alliance

Urteil wegen fahrlässiger Tötung rechtskräftig

Ein Urteil des Amtsgerichts Grimma gegen einen Lkw-Fahrer, der wegen fahrlässiger Tötung angeklagt war, ist rechtskräftig.

Grimma. Das Urteil des Amtsgerichts Grimma gegen einen Lkw-Fahrer wegen fahrlässiger Tötung ist rechtskräftig. Weder der Angeklagte noch dessen Verteidiger oder die Staatsanwaltschaft hätten gegen den Urteilsspruch Rechtsmittel eingelegt, teilte das Gericht am Freitag mit. Der Lkw-Fahrer war für schuldig erklärt worden, im Mai vergangenen Jahres auf der Autobahn 14 (Dreieck Nossen-Magdeburg) einen Unfall verursacht zu haben, bei dem ein Mensch getötet und fünf weitere verletzt wurden. Er war deswegen zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung und einer Geldstrafe von 500 Euro verurteilt worden. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION SACHSEN UND SACHSEN-ANHALT.

1000px 588px

Logistikregion Sachsen und Sachsen-Anhalt, Straßenverkehrsrecht & StVO


WEITERLESEN: