zurück zum thema
Tesla, Elektro-Lkw

Teslas voll elektrischer Lkw soll eine Reichweite von etwa 800 Kilometern haben

©Alexis Georgeson/Tesla Motors/Zuma Wire/picture-alliance

UPS bestellt bei Tesla 125 E-Trucks

Der KEP-Dienstleister erwartet sich von der Investition unter anderem mehr Sicherheit und reduzierte Betriebskosten.

Atlanta/München. Das Logistikunternehmen UPS hat 125 der neuen voll-elektrischen Tesla E-Trucks vorbestellt. Das gab das Unternehmen per Mitteilung bekannt. Die Investition sei Teil der Bemühungen des Unternehmens, Treibhausgasemissionen bis 2025 um zwölf Prozent zu reduzieren, heißt es darin.

„Verbesserte Sicherheit, weniger Umwelteinflüsse und verringerte Haltungskosten stehen im Kern der Investition“, sagt Juan Perez, Chief Information and Engineering Officer. Das Unternehmen besitzt nach eigenen Angaben weltweit etwa 8500 Fahrzeuge, die mit alternativen Treibstoffen betrieben werden.

Die Sattelzugmaschinen von Tesla sollen nach Unternehmensangaben mit einer Batterieladung eine Reichweite von etwa 800 Kilometern haben, mehr Sicherheitssysteme integrieren und langfristig niedrigere Haltungskosten verursachen. Tesla plant, mit der Produktion der Fahrzeuge 2019 zu beginnen. UPS wird sie nach eigenen Angaben als eines der ersten Unternehmen in Betrieb nehmen. (stm)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HYBRID- UND ELEKTRO-LKW.

1000px 588px

Hybrid- und Elektro-Lkw, UPS United Parcel Service


WEITERLESEN: