zurück zum thema

Der Atego bietet ausreichend Ladekapazität für Spritzen, Desinfektionsmittel und weitere Komponenten

©Daimler

Unitax liefert Impfstoffe in Brandenburg aus

Bei der Auslieferung der Impfstoffe an Krankenhäuser, Senioreneinrichtungen und Impfzentren setzt Unitax 15-Tonner und Sprinter ein.

Schönefeld/Brandenburg. Die öffentliche Ausschreibung für die Auslieferung des Covid-19-Impfstoffs in Brandenburg hat das Unternehmen Unitax-Pharmalogistik gewonnen. In der 55 Fahrzeuge großen Flotte stehen aktuell ständig sechs Atego 15-Tonner sowie sechs Sprinter Vans für den täglichen Transport der Impfstoffe bereit. Alle Fahrzeuge sind ausgestattet mit einem Kühlaufbau, der nach der Good Distribution Practice (GDP) für den Transport von pharmazeutischen Produkten zertifiziert ist. Dazu gehören unter anderem das Tracking von Standort und Temperatur sowie ein flüssigkeitsdichter Kofferaufbau.

Im Logistikzentrum von Unitax in Schönefeld bei Berlin erfolgt die Kommissionierung des angelieferten Impfstoffs und die Verteilung auf die Sprinter und Atego. Von hier aus geht es nach der Beladung in die rund 50 Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen sowie die elf Impfzentren des Bundeslandes. Die längste Tour führt ins 150 Kilometer entfernte Elsterwerder.

Ausrüstung geht auch an die mobilen Impfteams

Bei der Versorgung der Impfzentren kommen vor allem die Atego zum Einsatz. „Der Impfstoff selbst nimmt meist nicht so viel Platz ein, so dass der Atego genug Ladekapazität für Spritzen, Desinfektionsmittel und weitere Komponenten bietet, die bei der Impfung ebenfalls benötigt werden. Diese Ausrüstung ist auch für die mobilen Impfteams bestimmt“, sagte André Reich zur Auslastung der Fahrzeuge.

Das 1991 von André Reich gegründete Familienunternehmen bietet alle Dienstleistungen entlang der Pharma-Supply-Chain an. Zertifiziert nach Good Distribution Practice (GDP), Good Storage Practice (GSP) und Good Manufacturing Practice (GMP) lagert und transportiert der Dienstleister für Kunden aus der Pharmaindustrie Wirkstoffe und Fertigarzneimittel. Zum Leistungsspektrum zählen unter anderem temperaturgeführte Transporte sowie Verpackung, Versiegelung und Bedruckung von Medikamenten. Unitax beliefert von den Standorten Schönefeld, Großbeeren und Nürnberg aus täglich Apotheken, Kliniken und Pflegeeinrichtungen in Deutschland mit Arzneimitteln und Medizinprodukten. (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special PHARMALOGISTIK.

1000px 588px

Pharmalogistik, Logistikregion Berlin-Brandenburg, Markt für Transport, Spedition und Logistik, Corona Epidemien & Seuchen, Daimler Logistik


WEITERLESEN: