Belgien LKW Trucker

Miet-LKW helfen bei Kapazitätsengpässen

©VR/Eckhard-Herbert Arndt

Über 30 Miete-Leasing-Anbieter im Vergleich

Große interaktive Marktübersicht ermöglicht den Vergleich der verschiedenen Services von über 30 lokalen und nationalen NFZ-Vermietern

München. Das Mieten von Nutzfahrtzeugen wird in den kommenden Monaten bei den allermeisten Anbietern nicht teurer. Das ergab eine Umfrage der VerkehrsRundschau im Rahmen der Marktübersicht Miete/Leasing 2012.

Neu in der zweite Auflage der Marktübersicht sind Christophorus Nutzfahrzeuge, ES-GE, Rudolf Greiwing Handelsgesellschaft, Trailer Lloyd und Iveco. Die Italiener haben zwar nicht wie die anderen Hersteller einen eigenen Vermietarm oder gar eine Tochtergesellschaft für das Mietgeschäft, bietet seinen Kunden den Service aber laut Sprecher Manfred Kuchlmayr über den normalen Vertrieb mit an: „Wir vermarkten das nicht offensiv.“ Der Verkauf von Neufahrzeugen habe Vorrang, ehe der Kunde aber zum Wettbewerb abwandere, weil er mieten will, bekomme er auch ein Mietangebot bei Iveco.

Verglichen mit dem Vorjahr sind die Flottengrößen und die Auslastungsquoten der Vermieter gewachsen.

Da grüne Logistik bei Miet-LKW nicht haltmachen kann, bieten die ersten Hersteller-Vermieter die neue Abgasstufe Euro 6 in ihrer Vermietflotte an. Hier zeigt sich, wer technisch vorne ist. „Mit der neuen Generation des Actros haben wir bereits das erste Euro-6-Fahrzeug in der Flotte“, sagt Konstanze Fiola von Charterway. Die Vermieter von MAN, Pac-Lease (DAF) und Nutzlast warten noch bis zur Verfügbarkeit eines entsprechenden Aggregates im Konzern. Scania und Iveco haben solche Fahrzeuge in der Vermietflotte für das zweite Halbjahr 2012 angekündigt. „In unsere Mietflotte werden wir Euro-6-Fahrzeuge ab Sommer 2013 aufnehmen“, so Christian Coolsaet, Director Commercial Trucks bei Volvo.

Euro 6 als Preistreiber

Allerdings könnten die kommenden Euro-6-Abgasvorschriften für einen Preis-Aufschlag sorgen. „Wir planen derzeit keine Preiserhöhung, jedoch ist diese mit der Einführung von Euro-6-Fahrzeugen absehbar“, sagt Simon Greiwing, Geschäftsführer des Vermieters Rudolf Greiwing. Neben Greiwing haben fast alle anderen Unabhängigen schon recht konkrete Pläne mit Blick auf Euro 6. „Der Zeitpunkt hängt von der Höhe und Einführung der Subventionierung beziehungsweise Mautbegünstigung ab“, sagt Greiwing.

Ähnlich denkt KLV-Rent: „Wenn es der Markt verlangt und die Kunden den Mehrpreis honorieren“, sagt Stefan Kaltenhauser, Geschäftsführer von KLV. Beim Timing in Sachen Euro-6-Kauf stehen Vermieter und Transportunternehmer vor dem gleichen Problem. „Bei Neuanschaffungen schon Euro 6 kaufen oder noch EEV?“, fragt sich KLV-Chef Kaltenhauser. Das wird sich erst auflösen, wenn der Gesetzgeber entschieden hat, ob und wie die Mautklassen für die neue Abgasnorm angepasst werden.

Die komplette, interaktive Marktübersicht findet sich über die Navigation „Nutzfahrzeug + Fuhrpark“ im Unterpunkt „Marktübersichten“ oder durch Anklicken dieser Zeilen. (sv) 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MIETE, KAUF & FINANZIERUNG VON NUTZFAHRZEUGEN UND LKW.

1000px 588px

Miete, Kauf & Finanzierung von Nutzfahrzeugen und Lkw


WEITERLESEN: