zurück zum thema

Uber Freight expandiert in Europa

©Uber Freight

Uber Freight jetzt auch in Polen

Nach den Niederlanden und Deutschland bietet der US-amerikanische Frachtvermittler seine Dienstleistungen per App jetzt auch in Polen an.

Warschau. Nach den Niederlanden und Deutschland bietet der US-amerikanische Frachtvermittler Uber Freight seine Dienstleistungen per App jetzt auch in Polen an. Die Expansion auf den „zweitgrößten europäischen Transportmarkt“ sei „ein Meilenstein“ in der Entwicklung von Uber in Polen, schreibt der US-Konzern in einer Mitteilung. Dazu sei Polen mit seinen über 300.000 Beschäftigten im Transportsektor für Uber Freight ein besonders interessanter Markt, heißt es weiter in der Mitteilung.

Laut Uber zeichnet sich Polen durch einen zerstückelten Markt und eine Vielzahl kleiner Transportunternehmen aus. Diese hätten oft Schwierigkeiten, wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Möglichkeiten von Uber Freight böten diesen Unternehmen jetzt die Chance, ihre Fahrten so optimal wie möglich zu organisieren und Leerfahrten weitgehend zu vermeiden.

Seit Frühjahr 2019 in Europa aktiv

„Wir freuen uns sehr, dass wir dank der Einführung von Uber Freight unsere Präsenz in Polen ausbauen können“, kommentierte Daniel Buczkowski, Direktor der Expansion von Uber Freight auf den europäischen Märkten. Uber Freight könne dabei helfen, das prognostizierte Wirtschaftswachstum Polens zu unterstützen und gleichzeitig die Industriestandards in Polen weiter erhöhen.

Uber Freight hatte im März angekündigt, von den USA nach Europa expandieren zu wollen. Nachdem Uber Freight seine Frachtvermittlungs-Plattform im Frühjahr zunächst in den Niederlanden gestartet hatte, kam im Spätsommer Deutschland als zweiter Markt hinzu. Mit Polen setzt Uber seine Expansion jetzt fort. Langfristig will sich Uber Freight in ganz Europa etablieren.

In Polen begann Uber seine Aktivitäten 2015 mit seiner App-gesteuerten Plattform für Personentransporte. Seit 2017 hat sich der Essens-Lieferdienst Uber Eats in polnischen Großstädten etabliert. In Krakau betreibt Uber seit 2016 ein Support-Center für Mittel- und Osteuropa und produziert seit Anfang des Jahres ebenfalls in Krakau E-Fahrräder für sein Leihfahrrad-Angebot Jump. (kw)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special POLEN – TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Polen – Transport & Logistik


WEITERLESEN: