zurück zum thema
TX Logistik

Von rechts: Albert Bastius, COO, und Mirko Pahl, CEO, beide TX Logistik, mit Michael Fohrer, President LOC & LRV, Bombardier Transportation, konnten bereits einen Blick auf die erste Traxx MS3 Lokomotive in der Fertigungslinie in Kassel werfen

©Bombardier

TX Logistik bestellt 40 Lokomotiven

Das Schienenverkehrsunternehmen hat mit dem Bahntechnikanbieter Bombardier einen Vertrag unterzeichnet.

Kassel. Der Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation und das europäische Schienenverkehrsunternehmen TX Logistik haben am Bombardier-Standort in Kassel einen Vertrag über die Lieferung von 40 Bombardier Traxx MS3-Mehrsystemlokomotiven abgeschlossen. Das teilte Bombardier jetzt mit. Der Vertrag umfasse auch einen Flottenwartungsvertrag über 15 Jahre mit zustandsabhängiger Wartung, die eine höhere betriebliche Verfügbarkeit der Flotte von TX Logistik gewährleisten soll. Der Auftrag über die 40 Lokomotiven und die 15 Jahre Flottenwartung hat nach Listenpreis einen Wert von rund 250 Millionen Euro. Der Vertrag schließt außerdem eine Option für bis zu 25 weitere Lokomotiven ein. Die Auslieferung der Lokomotiven ist ab Sommer 2019 geplant.

Bombardiers Traxx-Lokomotivplattform besteht aus der Traxx AC3-Lokomotive (AC = alternating current, Wechselstrom), der TRAXX DC3-Lokomotive (DC = direct current, Gleichstrom) und der TRAXX MS3-Lokomotive (MS = Multisystem, unter allen Haupt-Stromspannungen in Europa einsetzbar). Sie soll laut Bombardier im Vergleich zu anderen Lokomotiven derselben Leistungsklasse einen Waggon mehr ziehen. Ihre Energiekosten seien aufgrund reduzierten Energieverbrauchs. Bei der Traxx MS3-Lokomotive wird noch die neueste Signaltechnik installiert, die dynamische Transitionen an Landesgrenzen oder beim Wechsel von Signalsystemen möglich macht. (ks)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, TX Logistik


WEITERLESEN: