-- Anzeige --

Probleme für den Hafen von Genua in Sicht

Dem Hafen von Genua droht ein Streik
© Foto: Oliver Zena/gemeinfrei

Sechs Organisationen des Straßentransports haben gemeinsam einen Streik von fünf Tagen angekündigt


Datum:
08.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Genua. Dem Hafen von Genua drohen Probleme: Sechs Organisationen des Straßentransports, die vorrangig Kleinbetriebe vertreten, haben gemeinsam einen Streik von fünf Tagen angekündigt. Der Streik soll am 14. März beginnen und bis zum 18. März andauern. "

Wir sind es, die den hohen Preis für lange Wartezeiten beim Verladen der Container und Probleme bei den Begleitpapier bezahlen", heißt es in einer Erklärung. Die Initiatoren hätten vergeblich bei Politikern, Institutionen und den Organisationen der Auftraggeber Änderungen angemahnt und von niemandem eine angemessene Antwort erhalten.

Die Organisationen wollen vor allem eine Garantie der Kostenbeteiligung bei längeren Wartezeiten. "Wir können nicht länger dem veralteten System des Hafens Stunden über Stunden schenken", erklärten sie. Erst im Dezember 2010 kam es zu einer partiellen Blockierung des Hafens, weil die Angestellten des Straßentransports, der im Hafen operiert, gestreikt hatten. (rp) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.