zurück zum thema

Das Fahrverbot gilt für Lkw, die inklusive Anhänger über zwölf Meter lang sind

©picture alliance/APA/picturedesk.com

Tirol: Lkw dürfen bis Sommer zwei Tankstellen nicht anfahren

Seit August 2019 dürfen Lkw über zwölf Meter Länge nicht mehr von den Autobahnen A 12 und A 13 ab und über die L 223 sowie die B 182 fahren. Dieses Verbot hat Tirol jetzt verlängert.

Innsbruck. Tirol hat das bis ursprünglich 14. Januar 2020 geplante Fahrverbot auf der A 12 und A 13  bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Demnach dürfen auch weiterhin Lkw, die inklusive Anhänger über zwölf Meter lang sind, nicht mehr von den österreichischen Autobahn A 12 und A 13 zu den Tankstellen bei Fritzens/Wattens und Innsbruck-Süd fahren. Als Gründe für die Fahrverbote wurden bei der Einführung gefährliche Verkehrssituationen und massive Beeinträchtigungen der Versorgungssicherheit genannt, weil enorm viele Lkw die Billigdiesel-Tankstellen angesteuert hätten.

Zeitweise Fahrverbote auf zwei Landesstraßen

Für die Tankstelle bei Fritzens/Wattens gilt die Regelung von Montag bis Samstag in der Zeit von 6 bis 10 Uhr. Für die Tankstelle bei Innsbruck-Süd gilt die Einschränkung von Montag bis Samstag zwischen 7 und 18 Uhr auf der Brennerstraße B 182. Zusatztafeln weisen auf die Lkw-Fahrverbote auf den Strecken hin. Bereits die Ausfahrt an den Anschlussstellen der Autobahn A 12 und A 13 ist in diesen beiden Bereichen demnach den Lkw untersagt. Ausgenommen ist nur der Ziel- und Quellverkehr auf dem niederrangigen Straßennetz. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Österreich – Transport & Logistik, Verkehrspolitik Europa & Übersee, Lkw-Fahrverbote

  • 09.01.2020

    Flyfly

    Ich sag es immer wieder. Tirol gehört mit ner Raupe Platt gefahren mit Schotter aufgeschüttet und ein großer Parkplatz draus gemacht.


WEITERLESEN: