Oberleitungssystem für Lkw

Die Bauarbeiten am Oberleitungssystem für Elektro-Lkw an der A 1 sind abgeschlossen (Symbolbild)

©Silas Stein/dpa/picture-alliance

Teststrecke für Elektro-Laster fertig: Baustelle wird abgebaut

Die Bauarbeiten rund um das Oberleitungssystem für Elektro-Lkw auf der Autobahn A 1 sind abgeschlossen. Schon bald sollen die ersten Fahrzeuge auf der Strecke im Testbetrieb unterwegs sein.

Lübeck. Die Bauarbeiten am sogenannten E-Highway auf der Autobahn A 1 zwischen Reinfeld und dem Autobahnkreuz Lübeck sind beendet. Noch am Freitagabend sollte mit dem Abbau der Baustellensicherung begonnen werden, teilte das Forschungs- und Entwicklungszentrum der Fachhochschule Kiel mit. Jeweils zwischen 20.00 und 5.00 Uhr sollen zunächst die Betonschutzwände in Fahrtrichtung Lübeck, dann in Richtung Hamburg abgebaut werden.

Vom 24. Juni an werden nach Angaben einer Projektsprecherin kleine Fahrbahnausbesserungen vorgenommen. Dadurch könne es noch einmal zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen durch Wanderbaustellen kommen. Zum Beginn der Sommerferien in Schleswig-Holstein am 1. Juli sollen dann wieder alle drei Fahrspuren fei sein.

Seit Anfang Juni hatte es auf der fünf Kilometer langen Teststrecke eine Reihe von Funktionstests an der Oberleitungsanlage gegeben. Von Anfang September an sollen Hybrid-Lastwagen einer Reinfelder Spedition regelmäßig die Strecke nutzen. Sie können sowohl mit Elektroantrieb als auch mit einem konventionellen Verbrennungsmotor fahren.

Die Strecke auf der A 1 ist eine von bundesweit drei Teststrecken, mit denen das Bundesverkehrsministerium den Einsatz von Oberleitungssystemen zur Elektrifizierung schwerer Nutzfahrzeuge untersucht. Weitere Teststrecken gibt es in Hessen und Baden-Württemberg. (dpa/ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Logistikregion Schleswig-Holstein


WEITERLESEN: