zurück zum thema

Die Teststation am Inntaler Autohof schließt nach fast Monaten Dienst (Symbolbild)

©Inntaler Autohof Raubling/innMotion/Dominik Zwerger

Teststation Raubling schließt am 30. April

Nach knapp zwei Monaten stellt die mobile Teststation an der Inntaler Autohof bei Raubling am 30. April 2021 ihren Dienst ein.

Für Fahrten Richtung Italien war sie in den vergangenen Wochen gefragte Adresse für Corona-Schnelltests – jetzt schließt die Teststation am Inntaler Autohof. Der Freitag, 30. April 2021, ist der letzte Betriebstag, wie der Landesverband Bayerischer Spediteure (LBS) mitteilte. Zwischen 10 und 18 Uhr wird noch eine der beiden bisherigen „Teststrecken“ in Betrieb sein. Die Einrichtungen kommen dann an anderer Stelle zum Einsatz.

Die beiden bayerischen Logistikverbände LBS und der Landesverband Bayerischer Transport- und Logistikunternehmen (LBT) bedanken sich bei allen Beteiligten, die dieses Angebot möglich gemacht haben. Sabine Lehmann, Geschäftsführerin des LBS, und Sebastian Lechner, Geschäftsführer des LBT, betonen: „Die Teststation in Raubling hat die Situation für die Transportabläufe mit Tirol und Italien über die Inntal- und Brennerroute merklich entspannt. Auf diesem Weg wurden im März und April die Arbeitsbedingungen der Fahrerinnen und Fahrer verbessert und die unterbrechungsfreie Versorgung der Verbraucher sichergestellt.“ (tb)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Corona Epidemien & Seuchen, Alpenquerender Güterverkehr, Verband – LBT


WEITERLESEN: