zurück zum thema
Umzug

Idealerweise gewährleisten Transportunternehmen die Auslieferung sperriger Güter mit mindestens zwei Fachkräften

©Andrey Popov/stock.adobe.com

System Alliance will Vernetzung zwischen Handel und Logistik verbessern

Anlässlich des Deutschen Logistik-Kongresses hat die Stückgutkooperation ein Whitepaper veröffentlicht. Die Publikation nennt Ansätze, wie sich Onlinehandel und Logistik besser verzahnen lassen.

Niederaula. System Alliance setzt sich für eine bessere Vernetzung von Handel und Logistik ein. Zu diesem Anlass hat die Stückgutkooperation im Vorfeld des 35. Deutschen Logistik-Kongresses in Berlin ein Whitepaper zum Thema E-Commerce und Logistik veröffentlicht. Die Publikation gibt einen Überblick über die aktuelle Marktlage. Ferner beleuchtet sie, wie sich Onlinehandel und Logistik zukünftig besser verzahnen lassen.

Anlass für die Analyse waren für System Alliance Zahlen aus der  aktuellen Studie des Bundesverbands der Online- und Versandhändler (bevh). Für das Jahr 2018 geht der Verband aktuell von einem Umsatzwachstum von 9,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr aus. Mit dem erhöhten Lieferaufkommen wächst auch der Bedarf an geeigneten Logistiklösungen, vor allem für sperrige Güter, die vor Ort noch eine Montage oder Einrichtung benötigen. Im Sinne einer gesteigerten Kundenzufriedenheit gelte es demnach, so früh wie möglich zusammenzuarbeiten und Prozesse ineinander greifen zu lassen, betont System Alliance.

Ideale Abläufe

Das Whitepaper beleuchtet unter anderem, wie ein idealer zeitlicher Ablauf von der Bestellung bis zur Lieferung aussehen kann und wie ein Webshop idealerweise aufgebaut sein muss, um auch die Logistik im Hintergrund nicht aus dem Blick zu verlieren. Hier sei vor allem eine gute Struktur entscheidend. Die Versandkette sei dann besonders effizient, wenn Lagerführung, Versand und Transport über denselben Logistikdienstleister erledigt werden.

Die Veröffentlichung gibt neben möglichen Schnittstellen für einen reibungslosen Service auch praktische Hinweise, an welchen Stellen Händler bei der Auswahl eines Logistikdienstleisters wachsam sein müssen. Gerade bei der Zustellung sperriger Güter sei es beispielsweise wichtig, dass das Transportunternehmen stets eine Aufstellung mit mindestens zwei Fachkräften gewährleisten.

Das Whitepaper steht am Ende dieser Seite zum Download bereit. (sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special HANDELSLOGISTIK & E-COMMERCE.


1000px 588px

Handelslogistik & E-Commerce, Deutscher Logistik-Kongress, System Alliance


WEITERLESEN: