zurück zum thema
Total-SVG

Die Initiatoren der SVG/Total Card (vl.): Gerhard Schmidt, Geschäftsführer SVG Berlin, Werner Gockeln, Geschäftsführender Vorstand SVG Zentrale, Hans-Christian Gützkow, Geschäftsführer Total Deutschland, Jean-Philippe Torres, Direktor Tankstellen der Total und Marius Vermeulen, Leiter Tankkarten der Total.

©Total

SVG und Total kooperieren im Tankkartengeschäft

SVG und Total bringen eine neue Tankkarte auf den Markt.

Frankfurt/Main. Die Straßenverkehrsgenossenschaft (SVG) hat ihr Tankkartenportfolio um die SVG/Total Gemeinschaftskarte erweitert. Ab sofort steht den 8.000 Mitgliedsunternehmen und Kunden der bundesdeutschen Straßenverkehrsgenossenschaften mit der SVG/Total Card eine weitere national und international einsetzbare Tankkarte zur Verfügung.

Verwendet werden kann die SVG/Total Card in 16 europäischen Ländern an insgesamt 13.000 Total Akzeptanzstellen. Davon sind mehr als 3000 speziell für LKW geeignet. In Deutschland wird die neue Karte an den mehr als 1100 Total Stationen sowie von den Total Partnern Avia und Westfalen akzeptiert – insgesamt an 2150 Tankstellen bundesweit.

Nutzer der Gemeinschaftskarte können den Einsatzbereich individuell festlegen und wählen, welche Leistungen der Berufskraftfahrer bargeldlos mit der Karte begleichen kann. Der Leistungsumfang reicht vom Tanken über einen internationalen Reparatur- und Pannendienst, die Rückerstattung der ausländischen Mehrwert- und Mineralölsteuer bis hin zu Maut- und Tunnelgebühren.

Ein besonderes Augenmerk haben die Partner auf den Sicherheitsaspekt gelegt. Alle Karten sind PIN-geschützt. Zusätzlich sorgen eine Online-Autorisierung sowie eine automatische Transaktionsüberwachung und ein geschlossenes System der Datenübertragung für den Kundenschutz. (diwi)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special TANKKARTEN FÜR LKW.

1000px 588px

Tankkarten für Lkw, SVG – Genossenschaft, Total


WEITERLESEN: