Binnenschifffahrts-Logo

Die wichtigsten Produkte des Binnenschifffahrts-Verlags sollen weiterhin in Duisburg verfügbar bleiben

©Springer Fachmedien München

Springer Fachmedien München übernimmt "Binnenschifffahrts-Verlag"

Mit der neuen Marke „Binnenschifffahrts-Verlag“ möchte Springer Fachmedien München über die gewerbliche Binnenschifffahrt informieren. Der Fachinformationsanbieter verspricht dabei Kontinuität beim Angebot.

München. Springer Fachmedien München hat das Verlagsgeschäft des Duisburger Binnenschiffahrts-Verlags übernommen. Unter der neuen Marke „Binnenschifffahrts-Verlag“ will der Fachinformationsanbieter auf inhaltliche Kontinuität und einen frischen Auftritt setzen. Das Spektrum des Binnenschifffahrts-Verlags umfasst neben Gesetzestexten, Handbüchern, Loseblattwerken auch Ausbildungsmedien sowie Formdrucke und Wasserstraßenkarten für die gewerbliche Binnenschifffahrt. Die wichtigsten Produkte sollen in Duisburg über den Mercator-Verlag, Ladengeschäft in der Dammstraße 25, verfügbar bleiben.

„Wir freuen uns mit dem Binnenschifffahrts-Verlag unser Portfolio im Logistikbereich weiter auszubauen. Mit der Marke Verlag Heinrich Vogel haben wir über 80 Jahre Erfahrung in den Bereichen Transport/Logistik und Ausbildung, unser Wochenmagazin VerkehrsRundschau hat die Binnenschifffahrt immer im Blick. Ab sofort können wir dieser Zielgruppe ein erweitertes Angebot an Fachinformationen anbieten“, so Verlagsleiterin Katrin Geißler-Schmidt. (ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special BINNENSCHIFFFAHRT & MULTIMODALE TRANSPORTE.

1000px 588px

Binnenschifffahrt & multimodale Transporte


WEITERLESEN: