zurück zum thema
Lang-Lkw bei Schuon

Schuon nimmt am Lang-Lkw-Feldversuch teil

©Fliegl

Spedition Schuon investiert in Lang-Lkw

Die Spedition aus Haiterbach in Baden-Württemberg nimmt mit zwei neuen Aufliegern von Fliegl am bundesweiten Lang-Lkw-Feldversuch teil.

Haiterbach/Triptis. Der Trailerhersteller Fliegl hat an die internationale Spedition Alfred Schuon aus Haiterbach (Landkreis Calw/Baden-Württemberg) zwei Dollys und zwei Twin-Gardinensattel ausgeliefert, die künftig bei dem internationalen Spediteur als Lang-Lkw laufen sollen. Damit nimmt Schuon am entsprechenden bundesweiten Feldversuch teil, der im Sommer auf die Strecken in Baden-Württemberg ausgeweitet wurde. „Als Volumentransporteur hat der Lang-LKW für uns Bedeutung“, sagt Geschäftsführer Alexander Schuon. „Wir hoffen deshalb auf die Verlängerung des Feldversuchs über 2016 hinaus“, führte er an.

Schuon setzt im Feldversuch die Longliner-Variante mit Motorwagen, Dolly und Auflieger ein. Grund ist, dass die Fahrzeuge vor allem in Süddeutschland auf der A 8 verkehren, die Berge beinhaltet und auf der regelmäßig winterliche Straßenverhältnisse herrschen. „Das Dolly verleiht dem Zug mehr Fahrstabilität und Traktion“, sagt Schuon. Durch die Gesamtgewichtsbegrenzung auf 40 Tonnen seien zwei Achsen für die Zwecke der Spedition ausreichend.

Mit den Lang-Lkw befördert Schuon Automobilteile von Produktionsstätten an Montageorte. Die Spedition hat sich auf Jumbotransporte, Systemverkehre und Logistikkonzepte spezialisiert. Insgesamt beschäftigt Schuon 400 Mitarbeiter in Niederlassungen in Deutschland, Italien und Ungarn. (sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special TRENDS & INNOVATIONEN IN LKW- UND FAHRZEUGTECHNIK.

1000px 588px

Trends & Innovationen in Lkw- und Fahrzeugtechnik, Lang-Lkw – Maße und Gewichte, Lkw-Trailer & Aufbauten, Achsen für Lkw und Trailer, Logistikregion Baden-Württemberg, Fliegl Trailer


WEITERLESEN: