Das Brummi-Fest in Berlin

Ein Spaß für Groß und Klein: Das Brummi-Fest in Berlin

©Frank Hausmann

Spannende Einblicke in die Lkw-Branche

Das vierte Brummi-Fest des Landesverbandes des Berliner und Brandenburger Verkehrsgewerbes war ein voller Erfolg. 3600 Besucher kamen in die Bundeshauptstadt.

NEWSLETTER: Bleiben Sie informiert!
jetzt kostenfrei abonnieren

Berlin. Am Wochenende fand auf dem Zentralen Festplatz das bereits vierte Brummi-Fest in Berlin statt. Veranstalter des Events mit dem Motto „Mehr Sicherheit auf unseren Straßen – mehr Achtung für unsere Branche“ war der Landesverband des Berliner und Brandenburger Verkehrsgewerbes e.V. (LBBV). Die 3600 Besucher hatten dabei Gelegenheit, in den Alltag der Lkw-Branche hinein zu schnuppern. Dazu wurden unter anderem die Abfahrtskontrolle anhand eines Fahrzeugs mit Mängeln und die Bergung eines Unfall-Lkw samt Fahrer demonstriert. Auch zu Themen wie autonomes Fahren, Abbiegeassistenten und Ladungssicherung gab es Vorführungen. Das Rahmenprogramm bestand aus leckerem Essen, Live-Musik und Attraktionen für Groß und Klein.

Dass beim Brummi-Fest alle Verkehrsteilnehmer zusammenkommen und dadurch besser miteinander umzugehen lernen, gehört zu den Hauptanliegen von Eberhard Tief, Geschäftsführer des LBBV. Er wünscht sich für die Zukunft „ein besseres Miteinander aller Verkehrsteilnehmer auf der Straße – vom Fahrradfahrer bis zum Lkw-Fahrer“. Auf dem Brummi-Fest klappte das schon mal ganz gut. (fa)

1000px 588px

WEITERLESEN: