Sostmeier-Flotte
847px 413px

Die Sostmeier-Gruppe übernimmt die Osnabrücker Spedition Osna-Trans

©Sostmeier

Sostmeier übernimmt Osna-Trans

Die Osnabrücker Spedition wird zu einer hundertprozentigen Tochter des ebenfalls in Osnabrück ansässigen Logistikunternehmens. Die Firmierung bleibt bestehen.

Osnabrück. Das Transport- und Logistikunternehmen Sostmeier übernimmt die Osnabrücker Spedition Osna-Trans. Wie aus einer Mitteilung der Sostmeier-Gruppe hervorgeht, wird das Unternehmen mit rund 60 Mitarbeitern als hundertprozentige Tochtergesellschaft in die Unternehmensgruppe Sostmeier Spedition + Logistik GmbH integriert. Die Firmierung Osna-Trans bleibe bestehen und das Unternehmen werde weiterhin eigenständig am Markt mit dem bisherigen Leistungsportfolio auftreten.

Sostmeier und Osna-Trans arbeiten bereits lange Jahre partnerschaftlich in verschiedenen Bereichen zusammen, heißt es in der Mitteilung. Beide mittelständische Unternehmen seien in Osnabrück lange Jahre etabliert und verfügten über unterschiedliche und sich ergänzende Kernkompetenzen.

Ergänzende Geschäftsfelder und wertvolles Know-How

Sostmeier habe sich seit seinen Anfängen als Transportunternehmen zum Dienstleister komplexer Logistiklösungen entwickelt und ist in den Geschäftsfeldern Transport, Spedition, Just-in-Time, Just-in-Sequence, Warehousing und Mehrwertdienstleistungen wie Co-Packing tätig.

Osna-Trans biete neben Verkehren von und nach Italien inzwischen Transporte nach Russland, Spanien, Portugal, Polen, Irland und die Beneluxstaaten an. Im Verbund mit den Kooperationspartnern Cargo Trans Logistik und International Logistic Network werden zudem nationale Verkehre abgewickelt.

Positionen im Markt stärken

„Die Geschäftsfelder von Sostmeier und Osna-Trans sind komplementär. Die Unternehmen haben ähnliche Geschäftsmodelle und eine nahezu übereinstimmende Firmenphilosophie und -kultur.“, kommentierte Wilfried Sotta, Geschäftsführer von Sostmeier, die Übernahme. Osna-Trans verfüge über langjährige Erfahrung im Marktsegment Stückgut und sei unter anderem ein Italien-Spezialist.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass Osna-Trans ein wertvolles Mitglied der Unternehmensgruppe Sostmeier sein wird und beide Firmen von den jeweiligen Stärken profitieren werden“, so Sotta weiter. Mit der Integration von Osna-Trans wollen beide Unternehmen ihre Position im Markt stärken. (jt)

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Kontraktlogistik, Logistikregion Niedersachsen, Markt für Transport, Spedition und Logistik