Das Leistungsportfolio des französischen Unternehmens ist zunächst auf die Montage und Inbetriebnahme von medizintechnischen Großgeräten ausgerichtet

©Simon Hegele

Simon Hegele gründet Tochterunternehmen in Frankreich

Die Expansion nach Frankreich ist Teil der Auslandsstrategie des Logistikdienstleisters. Der Konzern prüft derzeit noch Standorte in weiteren Ländern.

Forchheim. Die Simon Hegele Gesellschaft für Logistik und Service verstärkt ihre Healthcare-Aktivitäten in Frankreich und hat dafür ein Tochterunternehmen gegründet. Damit reagiert der Logistikdienstleister auf die gestiegene Kunden-Nachfrage. Die „Simon Hegele Healthcare Solutions France SARL“ hat nach Konzernangaben ihren Sitz in Gonesse in der Nähe des Flughafens Paris-Charles de Gaulle.

Das Leistungsportfolio des französischen Unternehmens sei zunächst auf die Montage und Inbetriebnahme von medizintechnischen Großgeräten ausgerichtet. „Frankreich spielt schon seit Jahren für Simon Hegele und seine Kunden eine große Rolle“, sagte Mike Winter, Geschäftsführer der Simon Hegele Logistik und Service.

Mit dem neuen Tochterunternehmen und dem vorhandenen Team aus lokalen Technik-Experten wolle man besondere Kundenanforderungen bei der Montage und Installation medizinischer Anlagen künftig noch besser und schneller erfüllen.

Die Simon Hegele Gruppe bezeichnet die Expansion nach Frankreich als „logische Konsequenz“ seiner Auslandsstrategie. Diese orientiere sich an den Bedarfen und Absatz-Märkten ihrer international tätigen Kunden. Derzeit prüft der Konzern noch Standorte in weiteren Ländern. (sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SIMON HEGELE LOGISTIK.

1000px 588px

Simon Hegele Logistik


WEITERLESEN: