zurück zum thema
Shell Card

Mit der Shell Card können Geschäftskunden jetzt auch an Eni-Stationen ihre Tankfüllung begleichen

©euroShell Deutschland

Shell baut Akzeptanznetz von Tankkarten weiter aus

Geschäftskunden mit Shell Card können ab sofort auch an Tankstellen von Eni Kraftstoff beziehen und Services wie Fahrzeugwäschen oder Reparaturen in Anspruch nehmen.

Hamburg. Mit Eni ergänzt Shell sein europäisches Stationsnetz für Geschäftskunden, nachdem zuletzt bereits OMV und Westfalen Teil des deutschlandweiten Tankkartenakzeptanznetzes wurden. Damit wächst die Anzahl der Akzeptanzen, die mit der Shell Card genutzt werden können, Unternehmensangaben zufolge auf rund 26.000 in Europa und auf circa 5.000 in Deutschland.

Neue Partnerstationen könnten ab sofort genutzt werden

Geschäftskunden mit Shell Card können demnach an Eni Service-Stationen, die in Deutschland der Marke Agip angehören, neben dem Bezug von fossilen Kraftstoffen und alternativen Energieträgern auch Fahrzeugzubehör und Services wie Fahrzeugwäschen oder Reparaturen in Anspruch nehmen. Die technische Umsetzung und umfangreiche Praxistests seien mittlerweile abgeschlossen,  die neuen Partnerstationen könnten ab sofort genutzt werden, heißt es seitens Shell.

„Eni ist einer der strategisch wichtigen Partner im Ausbau unseres europäischen Akzeptanznetzwerks für die Mobilitätsdienstleistungen der Shell Card. Wir bieten ihnen dadurch noch mehr Flexibilität und Komfort – sowohl in Deutschland als auch über Ländergrenzen hinweg“, sagt Rainer Klöpfer, Geschäftsführer von euroShell Deutschland. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special TANKKARTEN FÜR LKW.

1000px 588px

Tankkarten für Lkw, Shell


WEITERLESEN: