Im Juli eröffnet Seifert im westpolnischen Jawor einen neuen Standort

©Daimler AG

Seifert vermeldet Rekordumsatz

Der Logistikdienstleister aus Ulm konnte im vergangenen Jahr seinen Umsatz um neun Prozent auf 197 Millionen Euro steigern.

Ulm. Die Seifert Logistics Group hat 2018 erneut einen Rekordumsatz erzielt. Der Logistikdienstleister steigerte diesen um neun Prozent auf 197 Millionen Euro. Damit ist 2018 das erfolgreichste Jahr in der über 70-jährigen Firmengeschichte, teilte das Unternehmen mit. Durch die Eröffnung von zwei neuen Standorten habe man darüber hinaus auch die bewirtschaftete Logistikfläche um elf Prozent auf nun 575.000 Quadratmeter vergrößern können, hieß es weiter. Eine Angabe zum Gewinn machte das Unternehmen nicht. 

Auch die Anzahl der Mitarbeiter konnte im vergangenen Jahr weiter wachsen. Aktuell vermeldet das Unternehmen 1900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – nach eigenen Angaben fünfmal so viele wie noch vor zehn Jahren.

Für das Jahr 2019 rechnet Seifert mit weiterem Wachstum. Im Juli eröffnet der Logistikdienstleister unter anderem im westpolnischen Jawor einen neuen Standort und ist dort für die Produktionsversorgung des neuen Motorenwerks eines großen deutschen Fahrzeugherstellers zuständig. (sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Markt für Transport, Spedition und Logistik, Seifert Logistics

WEITERLESEN: